Suche

Anzeige

Marketing-Material wird oft unkontrolliert geändert

Unternehmen setzen ihre Marken durch Widersprüche im gesamten Marketing-Spektrum aufs Spiel. Eine von Tridion europaweit durchgeführte Studie fand heraus, dass 89 Prozent der Unternehmen die Stringenz ihrer Marketing-Unterlagen als wichtig oder gar sehr wichtig für ihr Image erachten.

Anzeige

Mehr als ein Viertel der befragten Unternehmen haben jedoch über 50 autorisierte Mitarbeiter, die markenrelevanten Content erstellen, verändern und ergänzen.

Indem Unternehmen einer großen Zahl von Mitarbeitern erlauben, Contentänderungen im Online- und Offline-Bereich ohne jegliche strukturierende Prozessführung durchzuführen, verringern sie ihre Chancen, strenge Kontrolle darüber auszuüben, wie sich das Unternehmen tatsächlich in der Öffentlichkeit präsentiert.

Folglich gibt mehr als die Hälfte (53%) der Unternehmen zu, Marketing-
Informationen auf ihrer Website gefunden zu haben, die sie so nicht veröffentlichen wollten, während aber das wünschenswerte Material gar nicht verfügbar war.

„Die Marke gehört zum wichtigsten Kapital eines Unternehmens und trotzdem nimmt sie der Großteil der Unternehmen nicht ernst“, sagt Jos Dikhoff, CEO von Tridion. „Wie es sich immer und immer wieder gezeigt hat, können Imageschäden grundlegende Auswirkungen auf den Reingewinn haben.“

www.tridion.de

Kommunikation

Tik Tok-Hype: diese App lässt Teenager durchdrehen

Man muss nicht alles verstehen: Welche App erreicht über eine halbe Milliarde Nutzer mit Videoschnipseln, in denen Teenager so tun, als würden sie Popsongs nachsingen? Facebook? Instagram? Snapchat? Weit gefehlt! Tik Tok ist die App der Stunde – zumindest für Jugendliche. In Deutschland bis zur Übernahme als Musical.ly bekannt, explodiert die Viral-App unter dem neuen Besitzer Bytedance vor allem in Asien weiter – und fasziniert die werbertreibende Wirtschaft. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige