Suche

Anzeige

Marken-Award 2014 – Ausschreibung

Was haben BMW, Deutsche Bahn, Dove, Boss, Deutsche Telekom, Lego, BVB, Hipp oder Ebay gemeinsam? Sie sind die Gewinner des begehrtesten Preises in der Markenwelt: dem Marken-Award. Jedes Jahr zeichnet die absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing gemeinsam mit dem Deutschen Marketing-Verband (DMV) die Unternehmen mit der besten Markenführung im deutschsprachigen Raum aus. Am 12. März 2014 wird es bei der Night of the Brands im Düsseldorfer Capitol-Theater wieder soweit sein: In einer Preisverleihung mit Oscar-Feeling werden die Markenmacher geehrt, die sich gegen Dutzende Bewerber durchgesetzt haben.

Anzeige

Der Marken-Award wird in den Kategorien „Beste Neue Marke“, „Bester Marken- Relaunch“ und „Beste Marken-Dehnung“ vergeben. Der Weg zur Bühne geht dabei über eine Bewerbung. Eine hochkarätige Jury bewertet Anfang Dezember die eingereichten Unterlagen und nominiert pro Kategorie drei Finalisten, die im Januar 2014 zu einer abschließenden Präsentationsrunde eingeladen werden. Die Bewerber präsentieren ihre Marke unter anderem vor Jurymitgliedern wie Luc Huys, Vorsitzender der Geschäftsführung Johnson & Johnson, Tina Müller, CMO Adam Opel AG, Michael Volke, Vorstandsmitglied der Mast-Jägermeister AG sowie Hubertus von Lobenstein, Geschäftsführer Aimaq von Lobenstein.

Bewerbungsfrist endet am 11. November 2013

Was will die Jury sehen? Die entscheidenden markenstrategischen Weichenstellungen müssen innerhalb der vergangenen vier Jahre erfolgt sein. Bewerben können sich Unternehmen aus allen Branchen und Bereichen der Wirtschaft sowie nicht kommerzielle Organisationen. Die Bewerbungen können stellvertretend auch durch Agenturen und Marketingdienstleister eingereicht werden. Die Bewerbungsfrist endet am 11. November 2013 (Einsendeschluss). Der Preis ist für den gesamten deutschsprachigen Raum, also auch Österreich und die Schweiz, ausgeschrieben. Interessenten können sich auf der Website www.marken-award.de weiter informieren und für den Wettbewerb 2014 registrieren. Die Bewerbungsunterlagen stehen dort zum Download im PDF-Format bereit.

Zeitgleich zum großen Event erscheint das Sonderheft „marken“ der absatzwirtschaft, in dem unter anderem die Fallstudien aller Finalisten 2014 vorgestellt werden. Die Sieger-Marken 2013 waren Bull´s-Eye von Kraft Foods für Beste Neue Marke, Barbie für den Besten Marken-Relaunch und und Rügenwalder Mühle für die Beste Marken-Dehnung. Zur Preisverleihung und der „Night of the Brands“ im Düsseldorfer Capitol-Theater werden wie im Vorjahr rund 1.000 Gäste aus Marketing, Medien und Agenturen erwartet.

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Marken-Award finden Sie hier: www.marken-award.de.

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige