Suche

Anzeige

Macaulay Culkin ist wieder „Allein zu Haus“ – dieses Mal hilft Google Assistant bei der Einbrecher-Abwehr

Bringt man Schauspieler Macaulay Culkin mit der Smart-Home-Anwendung von Google zusammen, kommt ein amüsanter Werbespot heraus. Vor 27 Jahren brachte Kevin Kindern und auch Eltern bei, wie man sich mit Klebstoff und Federn vor unliebsame Eindringlinge zur Wehr setzt. Heute soll das alles Google Assistant übernehmen.

Anzeige

Zur Weihnachtszeit läuft der Streifen im Free TV rauf und runter: „Kevin – Allein zu Haus“ wurde in den 90er-Jahren produziert und ist bis heute einer der wichtigsten Weihnachtsfilme. Kinderschauspieler Macaulay Culkin (heute 38 Jahre) wurde mit seinem ausgeklügelten Kampf gegen Einbrecher weltberühmt.

Da ist es ein schlaues Rezept, die wichtigsten Szenen einfach noch einmal nachzustellen – mithilfe von Smart-Home. Auf YouTube wurde das Video bereits mehr als 5,2 Millionenmal angeschaut, und auch bei Facebook schauen sich viele den Spot an – ein richtiger Viral-Hit.

Interessant ist aber auch das Making-Off-Video, in dem Culkin erklärt, wie es sich angefühlt hat, alle Dinge noch einmal zu machen.

Digital

WeChat-Mutter Tencent spürt Chinas Wachstumskrise – und streicht Marketing-Budget zusammen

Jede Serie geht einmal zu Ende – auch die von Chinas Vorzeige-Internetkonzern Tencent. Die WeChat-Mutter musste gestern bei Vorlage ihrer Geschäftsbilanz für das abgelaufene Quartal den größten Gewinneinbruch in 15 Jahren eingestehen. Das nach Alibaba zweitwertvollste Unternehmen des asiatischen Riesenreichs leidet unter den Restriktionen der Regierung gegen Spielsucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige