Suche

Werbeanzeige

Lizenzindustrie setzt 24 Milliarden Euro um

Im deutschsprachigen Raum betrug der Umsatz mit lizenzierten Produkten im Jahr 2001 nach einer Studie von Prof. Dr. Henrik Sattler (Institut für Handel und Marketing, Universität Hamburg), die im Auftrag des europäischen Lizenzverbandes ELMA European License Marketing & Merchandising Association rund 24,4 Milliarden Euro (Abgabepreise an den Handel exkl. MwSt) und übersteigt damit bisherige Schätzungen um ein Vielfaches.

Werbeanzeige

Ob nun Ferrari-rote Michael
Schumacher-Mützen, BOSS After Shave oder Mövenpick-Marmelade, das
Geschäft mit der Nutzung gemieteter Markennamen und Figuren auf
sogenannten Merchandisingartikeln läuft gut.
Demnach erwarten fast 78 Prozent der Lizenznehmer bei Lizenzprodukten für 2002
höhere, zumindest jedoch stabile Umsätze, während sie für 2001 noch
mehrheitlich zurückgehende bzw. stagnierende Umsatzzahlen mit
Lizenzprodukten auswiesen.

Mit einem Umsatzvolumen von rund 8,5 Mrd. Euro zählen Marken
(inkl. Designer/Mode-Labels) zu den besonders erfolgreichen
Lizenzthemen. An zweiter Stelle folgen mit 6,5 Mrd. Euro Film- und
TV-Figuren. Insgesamt werden gut 60 Prozent des gesamten Lizenzmarktvolumens
mit Lizenzrechten aus diesen beiden Bereichen erwirtschaftet. An
dritter bzw. vierter Stelle stehen Lizenzrechte aus den Bereichen
Kunst/Kultur (ca. 11%) und Persönlichkeiten (ca. 9,4%). Lizenzrechte
aus dem Bereich des Sports rangieren hingegen auf den hinteren
Plätzen.

Zu den umsatzstärksten Branchen zählen Lebensmittel und Getränke
(29%), Verlagsprodukte (16%) und Bekleidung (13%).
Die vollständige Studie kann unter
www.elma-germany.de bestellt werden.

Zum Hintergrund
Die Ergebnisse der Studie basiert auf der
Befragung von 1.752 Unternehmen. Insgesamt konnten 215 Fragebögen der
angeschriebenen Unternehmen ausgewertet werden. Die teilnehmenden
Unternehmen stammen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Branchen und
verwenden (Lizenznehmer) bzw. vergeben (Lizenzgeber) Lizenzrechte aus
den verschiedensten Bereichen. Damit liegt erstmals umfassendes
Zahlenmaterial über Ausmaß und Strukturierung von Lizenzgeschäften im
deutschsprachigen Markt vor.

Kommunikation

Büro-Buddies und Karriere-Kumpel: Die Hälfte der Deutschen findet im Job Freunde fürs Leben

Viele Deutsche verbringen sehr viel Zeit mit Kolleginnen und Kollegen: Eine 40-Stunden Woche, und nach Feierabend gerne noch ein gemeinsames Getränk im Kollegenkreis. Die Hälfte der Berufstätigen in Deutschland hat im Büro bereits Freundschaften fürs Leben geschlossen. Immerhin jeder Zehnte pflegt sogar eine eheähnliche Vertrauensbeziehung am Arbeitsplatz. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige

Werbeanzeige