Suche

Anzeige

Kunden wünschen Übernahme von Risiken

Deutsche Großanlagenbauer konnten im trotz allgemeiner Investitionsmüdigkeit ihre Weltmarktposition halten. Dass die Bestellungen um knapp zehn Prozent gesunken sind, steht nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau (AGAB) im VDMA dazu nur scheinbar in Widerspruch.

Anzeige

Verstärktem Preisdruck entgegnet die Branche nämlich mit einem Ausbau des Servicegeschäfts. Der Druck der Abnehmer auf Preise und Konditionen hielt dagegen nach Angaben der AGAB auch im vergangenen Jahr an. So forderten die Kunden verstärkt Niedrigpreise, weitgehende Verfügbarkeitszusagen und kurze Abwicklungszeiten sowie die weitgehende Übernahme von Risiken.

Dennoch seien bei den Anbietern Anzeichen für mehr Disziplin bei der Gewährung von Zusagen erkennbar. „Der Großanlagenbau ist immer weniger bereit, unzumutbare Belastungen zu tragen oder auch Leistungen wie zum Beispiel die Umsetzung von Änderungswünschen oder die Erstellung von Vorstudien ohne angemessenes Entgelt zu erbringen“, sagt Aldo Belloni, der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft.

Als wesentliche Stärke der Branche gilt ihre Fähigkeit, dem Abnehmer maßgeschneiderte Gesamtlösungen anzubieten und ihm damit das Zusammenstellen einzelner Leistungspakete abzunehmen. Produktbezogene Dienstleistungen spielen bei diesen Gesamtpaketen eine wachsende Rolle. Services wie Instandhaltung und Ertüchtigung, die schon immer zu guten Umsätzen geführt haben, werden nach Angaben der Hersteller künftig eine noch größere Rolle spielen.

Redaktion www.technischervertrieb.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige