Suche

Werbeanzeige

Merkel und die YouTuber bei „#DeineWahl“: die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

In der Spitze verfolgten etwas über 57.000 Menschen das Live-Interview, das Bundeskanzlerin Angela Merkel vier YouTubern gab. Die jeweils zehnminütigen Gespräche der Kanzlerin mit Itscoleslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go waren unspektakulär. Es ist das Event an sich, das den Gesprächswert schuf und von dem sich alle Beteiligten einen Werbe-Effekt versprechen dürften. mehr…

Werbeanzeige

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen WM-Titeln wird VW zum neuen Sponsoringpartner des DFB. Wie beurteilen die Autokäufer den Wechsel des DFB-Sponsoringpartners? Es scheint, als läge da Spannung in der Luft, denn Mercedes-Benz könnte als marke noch lange in den Köpfen der DFB-Fans bleiben. mehr…

Der Job als Date-Killer?

Laut einer Forsa-Umfrage ist ein unattraktiver Beruf für jede fünfte Frau ein Ausschlusskriterium beim Dating. Erstaunlich: Piloten und Stewardessen sind unbeliebter als Ärzte und Ärztinnen. mehr…

Die größten Familienunternehmen in Deutschland: Mächtige Unternehmen sind besser vernetzt

Skepsis und Unbehagen: Unter Deutschlands größten Familienunternehmen sieht sich weniger als die Hälfte bei der Digitalisierung des Geschäftsmodells gut oder sehr gut aufgestellt. Als größtes Hemmnis für die Digitalisierung sehen die Unternehmen mangelndes Know-how der Mitarbeiter an. Das ergibt die Familienunternehmer-Umfrage 2017 der Deutschen Bank und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) mehr…

  • Native Engagement Ads: Die schlaue Art zu werben

    Native Engagement Ads sollen die "schlaue Art zu werben" sein. Was sich hinter dem kryptischen Namen verbirgt, wie sie funktionieren und was sie bringen, weiß Tobias Apel, CEO der Content-Marketing-Agentur Supercat.

  • Gefühlter Wohlstand auf Rekordhoch

    Im aktuellen Sommer erreicht der subjektiv empfundene Wohlstand der Deutschen ein neues Fünfjahreshoch. Jeder zweite Bundesbürger (51 Prozent) stuft seinen eigenen Wohlstand als hoch ein. Das ist das Ergebnis der aktuellen Erhebung des Nationalen Wohlstandsindex für Deutschland (Ipsos NAWI-D), den Ipsos Observer regelmäßig in Zusammenarbeit mit Zukunftsforscher Opaschowski erhebt.

  • Unlautere Werbung? Das SWR-Filmchen über eine surfende Flugbegleiterin

    Im September vergangenes Jahr veröffentlichte die Lufthansa einen Image-Film mit der surfenden Flugbegleiterin Dani Mischon-Gross. Das SWR-Jugendangebot DasDing nahm den Erfolg des Films zum Anlass, aktuell auch über die surfende Stewardess zu berichten. Im Social Web wird nun debattiert, ob dies unzulässige Werbung ist

  • Zeig mir dein Handy und ich sag dir wie du reist: iOS vs Android

    Gibt es unterschiedliche Reisegewohnheiten je nach Handybetriebssystem? Oder reisen doch alle gleich? Nein, lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Reiseverkehrsmittel-Vergleichsportal Gopili. So reisen iOS Nutzer beispielsweise fast doppelt oft wie Android Nutzer und iOS Nutzer fahren öfters mit dem Fernbus.

  • 971.000 zahlende Mitglieder: Karriere-Netzwerk Xing setzt Wachstumskurs fort

    Das Karrierenetzwerk Xing hat im zweiten Quartal dank gestiegener Nutzerzahlen und kleinerer Zukäufe mehr umgesetzt. Der Umsatz sei zwischen April und Ende Juni im Jahresvergleich um etwas mehr als ein Fünftel auf rund 44 Millionen Euro gestiegen, teilt. die Burda-Tochter mit. Auch das operative Ergebnis zog an.

  • Kinder und Medien: Wie digital sind Young Digital Natives wirklich?

    Welche Medien konsumieren die 7,17 Millionen Kinder zwischen vier und 13 Jahren in Deutschland, wie und wie oft nutzen sie diese, wie gestalten Kinder generell ihre Freizeit, gibt es Unterschiede im Online- und Offline-Verhalten und welche Rollen spielen Eltern und Freunde? Diese Fragen klärt die erste Kinder-Medien-Studie von Blue Ocean Entertainment AG, Egmont Ehapa Media GmbH, Gruner + Jahr, Panini Verlags GmbH, SPIEGEL-Verlag und ZEIT Verlag.

  • Wie man mit diesen fünf Inbound Recruiting-Tipps qualifizierte Bewerber erreicht

    Eine neue Bewerbergeneration strömt auf den Arbeitsmarkt: selbstbewusst, top qualifiziert, ehrgeizig. Dank der guten Wirtschaftslage in Deutschland und dem demographischen Wandel sind sie keine Bittsteller mehr, sondern werden von Firmen geradezu umworben. Um Fachkräfte und High-Potentials optimal in Zeiten des Social Web anzusprechen, hat sich Inbound Recruiting als effektive Methode etabliert.

  • Dieselskandal hat massive Auswirkungen: Deutsche stellen Autokauf zurück und blicken ins Ausland

    Zwei von fünf Deutschen sind durch die aktuelle Debatte in ihrem Vertrauen in die deutsche Automobilindustrie verunsichert. Das Kaufverhalten ändert sich.

  • Diesel-Gipfel: Minimallösung statt großer Wurf – büßen die Autokonzerne ihre Glaubwürdigkeit ein?

    Nach dem Dieselgipfel macht sich Enttäuschung bei der Opposition und Umweltverbände breit. Denn statt teure Hardware-Nachbesserungen zu versprechen, einigten sich die Konzernchefs der Automobilbranche mit den Politikern lediglich auf Software-Updates und Kauf-Prämien. Haben die Konzerne zu wenig Willen bewiesen?

  • Zukunftsmusik oder doch baldige Realität? 25000 Passagierflugzeuge mit ständigem Internet

    Der permanente und leistungsfähige Zugang ins Internet wird auch auf Flugreisen immer selbstverständlicher. In wenigen Jahren werde schnelles Internet im Flugzeug zum Standard gehören, sagte der Vorstandsvorsitzende des britischen Satellitenbetreibers Inmarsat, Rupert Pearce, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung"

Werbeanzeige

Werbeanzeige