Suche

Anzeige

Jürgen Klopp ist besterinnerter Markenbotschafter 2016

Jürgen Klopp ist in der Testimonial-Wahrnehmung immer noch weit vorne

Im gesamten Jahr 2016 ist Jürgen Klopp das am stärksten wahrgenommene Werbetestimonial. Vorjahressieger Bully Herbig schafft es nur noch auf Rang 6. Das ergibt die Analyse des Marktforschungsinstituts Innofact zur Marken- und Testimonialwahrnehmung, die es jeden Monat exklusiv für absatzwirtschaft erstellt.

Anzeige

Kult-Trainer Jürgen Klopp verteidigt mit einem ungestützten Erinnerungswert von rund sieben Prozent im Jahr 2016 (siehe Liste) hartnäckig den Spitzenplatz unter den besterinnerten Testimonials. Bereits 2014 konnte er sich als König unter den Werbegesichtern rühmen – der Erinnerungswert lag hier bei 7,6 Prozent –, bis ihn ein Jahr später Bully Herbig vom ersten Platz kickte.

Top 20 der besterinnerten Testimonials 2016 (Name, Erinnerungswert):

  1. Jürgen Klopp, 6,9 Prozent
  2. Manuel Neuer, 6,0 Prozent
  3. Thomas Müller, 5,3 Prozent
  4. Bastian Schweinsteiger, 4,9 Prozent
  5. Barbara Schöneberger, 4,5 Prozent
  6. Michael ‚Bully‘ Herbig, 4,4 Prozent
  7. Dirk Nowitzki, 3,9 Prozent
  8. Daniela Katzenberger, 3,8 Prozent
  9. George Clooney, 3,4 Prozent
  10. Helene Fischer, 2,6 Prozent
  11. Heidi Klum, 2,5 Prozent
  12. Joachim Löw, 2,3 Prozent
  13. Oliver Kahn, 1,9 Prozent
  14. Fussballer allgemein/ Nationalmannschaft, 1,8 Prozent
  15. Die Geissens, 1,7 Prozent
  16. Heino, 1,6 Prozent
  17. Lena Meyer-Landrut und Mehmet Scholl, 1,5 Prozent
  18. Matthias Schweighöfer, 1,4 Prozent
  19. Til Schweiger, 1,2 Prozent
  20. Michael Ballack, 1,1 Prozent

Besonders bekannt ist Jürgen Klopp, weil er als Markenbotschafter für Opel in zahlreichen Spots zu sehen ist. Weiterhin unterhält der Coach des englischen Traditionsklubs FC Liverpool Testimonialverträge mit der Deutschen Vermögensberatung, Warsteiner und Philips. Seit Ende 2016 ist er zudem für den Sportartikelhersteller New Balance Football aktiv, was allerdings wenig überraschend war, da New Balance seit 2015 Ausrüster des FC Liverpool ist.

Klopp, ein altbekanntes Gesicht

Als Werbegesicht bekannt ist „Kloppo“ schon lange. So warb er unter anderem 2006 als damaliger Trainer des FSV Mainz 05 für Ferreros Cerealien-Riegel Kinder Country oder 2009 für die Zwiebackmarke Brandt Minis. 2009 verpflichtete ihn zudem die Volks- und Raiffeisenbanken als Werbebotschafter. Weiter auf der Liste seiner Kampagnenhistorie stehen die Kleistermarke Metylan von Henkel, der italienische Ausrüster Kappa oder Mitsubishi auf Seat.

Neuer im Rücken

Dicht auf auf den Fersen ist Klopp der Nationaltorwart Manuel Neuer. Er übertraf Klopps Erinnerungswert von 8,3 Prozent im Oktober vergangenen Jahres deutlich mit 11,9 Prozent. Dennoch brachte Neuer es im Gesamtjahr 2016 nur auf sechs Prozent. Seine Dienste leistet Neuer, den im Vergleich zum rauen, kantigen Klopp ein eher galttgebügeltes Saubermannimage auszeichnet, gleich für mehrere Marken. Neben Engagements für Head & Shoulders, Allianz und Sony dürfte er als Werbegesicht von Coke Zero wohl am bekanntesten sein.

Schweighöfer schießt auf

Speziell im Dezember schoss dann erstmals Matthias Schweighöfer mit 7,6 Prozent auf Rang 1 des Rankings. Grund dafür ist wohl seine humorvolle (Selbst-) Zelebrierung in den beiden Spots zum Amazon Fire TV Stick, in dem er sich gar als Jahrhundertschauspieler und Stimme einer ganzen Generation bezeichnet. Insgesamt auf das Jahr betrachtet reichte es immerhin für den Rang 18.

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige