Suche

Anzeige

IT-Branche nimmt Kommunikation selbst in die Hand

Auch wenn Online-PR für knapp zwei Drittel der 160 Teilnehmer an der Expertenbefragung der PR-Agentur Index als wichtigster Erfolgsfaktor in der Kommunikation gilt, genießen klassische Pressearbeit, Veranstaltungen und Corporate Publishing in der IT-Branche eine hohe Priorität. Danach schöpfen deutsche IT-Unternehmen die Bandbreite der Möglichkeiten aus, bewältigen die Kommunikationsarbeit jedoch häufig ohne Unterstützung von externen Dienstleistern.

Anzeige

Im Mittelpunkt der Befragung habe die Business-to-Business-(B-to-B)-Kommunikation beziehungsweise die Frage gestanden, wie IT-Unternehmen kommunizieren, um Geschäftskunden ihre Software und Dienstleistungen anzubieten. Die höchste Bedeutung habe für knapp drei Viertel der Befragten die Online-Kommunikation, gefolgt von den Bereichen interne Kommunikation (71 Prozent), klassische Pressearbeit (58 Prozent), Veranstaltungen (57 Prozent), Werbung (36 Prozent) und Employer Branding (31 Prozent). Corporate Publishing erachteten 28 Prozent als wichtig, 24 Prozent jedoch als eher unwichtig.

Online-Kommunikation bescheinigten 80 Prozent der Befragten in den nächsten Jahren zudem den größten Bedeutungszuwachs. Mit weitem Abstand, aber immer noch klarem Trend nach oben folgten Kommunikation (43 Prozent) und Employer Branding (38 Prozent). Lediglich bei Werbung gingen die Meinungen der Befragten auseinander. Denn während 48 Prozent glaubten, dass Werbung ihre Bedeutung behalte, seien 29 Prozent der Ansicht, dass sie eher sinken wird.

Die Breite der Kommunikationsmaßnahmen und die kommunikative Revolution, die täglich im Internet stattfinde, sei von internen PR- und Marketing-Teams gerade kleinerer Unternehmen nach Angaben von Index jedoch kaum zu stemmen. Wenn IT-Unternehmen starke interne mit externen Kräften bündeln würden, ließe sich mehr erreichen.

www.index.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige