Suche

Anzeige

Irgendwann ist immer das erste Mal: Warum Jung von Matt nun doch politische Werbung macht

So hat Jung von Matt im Jahr 2001 mit Angela Merkel Werbung gemacht. Jetzt machen die Hamburger (CEO Peter Figge) Reklame für die Kanzlerin

Noch nie hat Jung von Matt für die Politik gearbeitet. Die Hamburger Werbeagentur übernimmt die Wahlkampfwerbung für Angela Merkel und Peter Figge, Vorstandschef der Agentur, weiß, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist.

Anzeige

Für die anstehende Bundestagswahl wird Jung von matt aus Hamburg die Wahlkampfwerbung für Angela Merkel (CDU) übernehmen. Peter Figge, Vorstandschef der Hamburger Agentur, sagte der „Welt am Sonntag“: „Wir denken, dass in dieser instabilen Welt Gefahren von rechts oder links drohen, und wir wollen uns engagieren“. Bis jetzt hatte die Agentur bewusst Politikwerbung gemieden.

Ab in die Politik

Doch nun sei es eine bewusste Entscheidung des Vorstandes gewesen, für eine der großen demokratischen Kräfte Deutschlands Werbung machen zu wollen. Die politische Meinung der Einzelnen sei außen vor geblieben. „Wir leben in unruhigen Zeiten. An den gesellschaftlichen Rändern wird vieles von dem, was wir erreicht haben, infrage gestellt“, sagte Figge. Und Werbung für Trump? „Solch einen Auftrag hätten wir nicht übernommen.“ Da bleibt die Agentur ihrer Linie treu.

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige