Werbeanzeige

Internationaler Wirtschaftsgipfel kürt Deutschland zum „besten Land der Welt“

Deutschland ist spitze

Beim Internationalen Wirtschaftsgipfel in Davos wurde zum ersten Mal ein "Best Country Report" präsentiert. Deutschland steht hier an der Spitze. Deutschland gilt als das Land, in dem Menschenrechte, Einkommen, Gleichberechtigung und der wirtschaftliche Einfluss stimmen. Laut Ranking sind die USA das mächtigste Land der Welt

Werbeanzeige

Nach diesen Kriterien sucht Davos aus: „Hinter jedem Reichtum und jedem Erfolg eines Landes stehen Richtlinien, die Möglichkeiten schaffen, wie Menschen in einem Land leben können, wie ihre Geschichte, ihre Perspektiven und ihre Umwelt ist (…) Die Auswahl der besten Länder 2016 basieren darauf, wie die globale Wahrnehmung auf das jeweilige Land ist. Und wir definieren Länder in Bezug auf eine Reihe von qualitativen Merkmalen wie Eindrücke, Potenzial für den Handel, Reisen, Investitionen, nationale Volkswirtschaft. Sechzig Nationen wurden in der Eröffnungsbericht gemessen.“

Deutschland punktet mit seiner starken Wirtschaft, einem weltweiten Einfluss in vielen Bereichen und den Einsatz für wichtige, globale Herausforderungen wie der Flüchtlingskrise und der Einheit der Eurozone. Auch das weltweite Standing und die Führungsqualitäten von Bundeskanzlerin Angela Merkel sind ein Grund für die Wahl.

WEF Davos 2016

WEF Davos 2016

Die Top Ten „Best Countries“

1. Germany

2. Kanada

3. Großbritannien

4. USA

5. Schweden

6. Australien

7. Japan

8. Frankreich

9. Die Niederlande

10. Dänemark

Die besten Länder, um Karriere zu machen

1. China

2. Germany

3. USA

Die besten Länder, um ein Unternehmen zu gründen

1. Thailand

2. Malaysia

3. Philippinen

Die besten Länder für den Ruhestand

1. Costa Rica

2. Irland

3. Kanada

Weitere Rankings gibt es hier.

Kommunikation

Top-Thema: Edeka will Drogeriesegment mit Budnikowski ausbauen

In dieser Woche trat Böhmermann in Amerika auf, Dortmund gewann gegen Bayern und Heineken veröffentlichte einen wunderbaren Spot. Was uns interessierte: Die Hamburger Traditionsfirma Budnikowsky macht gemeinsame Sachen mit Edeka, Fielmann baut den Umsatz aus und Radio stand für einen Abend im Mittelpunkt des Geschehens. Unser Wochenrückblick. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Top-Thema: Edeka will Drogeriesegment mit Budnikowski ausbauen

In dieser Woche trat Böhmermann in Amerika auf, Dortmund gewann gegen Bayern und…

Mehr Daten als Sandkörner: Warum Dark Data die dunkle Seite der Business Analytics ist

„Dark Data“ – das klingt unheimlich, wenn nicht fast schon gefährlich. Und in…

Fünf Vorschläge, die Agentur-Kunden Beziehung frisch zu halten

Im Grunde genommen ist es wie in jeder Beziehung. Wenn wir nicht in…

Werbeanzeige

Werbeanzeige