Suche

Anzeige

Innovationsdruck: Kunden wollen bessere Beratung

© Fotolia 2014

Laut einer Umfrage des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov scheinen Kunden unzufrieden mit der persönlichen Beratung. Fast jeder Zweite wünscht sich, vom Berater mehr wahrgenommen und individueller behandelt zu werden. Auch nach Abschluss eines Verkaufsvertrages fühlen sich die meisten Kunden allein gelassen.

Anzeige

Noch 34 Prozent vermissen in Geschäften innovative Service-Konzepte. Zugleich erwartet der Kunde, auch online besser versorgt zu sein. 36 Prozent der Konsumenten fordern einen besseren Service im Bereich der Online-Kundenportale, 20 Prozent wollen Verbesserungen auf den Internetseiten der Markenhersteller und Unternehmen.

Die Jungen wollen innovative Apps

„Sicherlich gibt es Extremgruppen, die nur online oder nur offline unterwegs sind, die Mehrheit ist jedoch hybrid und erwartet einen hochwertigen Service an Online- und Offline-Kontaktpunkten“, erklärt Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung bei YouGov. Jüngere Befragte sehnen sich eher nach Neuerungen im Bereich Apps. 22 Prozent der 18 bis 34-Jährigen wünschen sich neue oder innovative Service-Apps der genutzten Marken und Dienstleister auf dem Smartphone. Dagegen erwarten ältere Konsumenten vor allem einen besseren Telefonservice.

 

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige