Suche

Anzeige

Infogroup erweitert Real-Time-Datenlösungen

Der Anbieter von Open-Souce-Software Talend konnte die Infogroup als Kunden gewinnen. Infogroup bietet Daten- und Multichannel-Marketinglösungen an und realisiert mit Talend einen neuen Ansatz für die Erfassung und Integration von Big Data. Die Kombination aus Infogroups Multichannel-Marketinglösungen und Talends Open-Source-Integrationstechnologie soll künftige Interaktionen zwischen Unternehmen und ihren Kunden optimieren.

Anzeige

Infogroup hilft Unternehmen, den Umsatz und die Kundenbindung zu steigern. Dazu sammelt, bereinigt und analysiert Infogroup relevante Informationen von mehr als 235 Millionen Menschen und 24 Millionen Unternehmen. Kunden können daraus effektivere Marketingkampagnen entwickeln und umsetzen. Infogroup benötigte ein kostengünstiges Integrations-Framework, mit dem Kunden einen eigenen Zugang zu den riesigen Datenmengen über ein System ihrer Wahl aufbauen können, egal ob es sich dabei um ein internes Warenwirtschaftssystem oder ein kommerzielles CRM-System handelt. Für diesen Zugang wird künftig Talends Enterprise Open Source-Technologie in Infogroups neues Data Axle Framework integriert.

„Unsere Kernkompetenz liegt im Aufbau von Datensätzen und dem Auffinden von Verbindungen, die unsere Kunden zu Marketingzwecken nutzen können“, sagt Purandar Das, CTO Enterprise Solutions bei Infogroup. „Anstatt dies weiterhin mit Legacy-Tools und -Plattformen zu realisieren, wollten wir unsere technische Vision mit modernen Werkzeugen umsetzen.“ Teil dieser Vision sei die Einführung von Open-Source-Software, die neben anderen Vorteilen vor allem schnellere Innovationszyklen biete.

Verbesserung von Kundenprofilen

Das Talend-basierte Datenintegrations-Framework soll Infogroups Position sowohl als Marketingdienstleister als auch als Datenanbieter stärken. Unternehmen liefern Infogroup Datensätze aus vielen Quellen innerhalb ihrer eigenen Organisation. Infogroup transformiert diese Daten, baut Verbindungen auf und identifiziert Beziehungen, damit die Unternehmen ein besseres Gefühl dafür entwickeln, wie ihre Kunden und Interessenten aussehen. Auf Basis dieser Informationen können dann entsprechende Vertriebsaktivitäten geplant und umgesetzt werden.

„Wir wollten eine Partnerschaft formen und dann ein Framework erstellen, mit dem Unternehmen den Datenabgleich mit aufkommenden NoSQL-Datenspeichern wie Cassandra oder Hadoop durchführen können“, erklärt Purandar Das weiter. „In unseren Augen bieten wir damit eine innovative und exklusive Funktion, bei der Talends Integrationsplattform und Erfahrung im Bereich Datenmanagement wesentliche Bestandteile sind.“

Abgleich von Transaktionen in Echtzeit

Talend MDM und Talend Data Quality sind wichtige Ergänzungen für Infogroup, aber die Integrationsfähigkeiten sind nach Unternehmensangaben der wichtigste Vorteil. „Der Wert von Daten ist am höchsten, wenn die Daten in Echtzeit vorliegen“, betont Purandar Das. Mit dem Data Axle Framework sei Infogroup in der Lage, diese Informationen in Echtzeit zu verbreiten. Talend spiele dabei eine wichtige Rolle. Es ermögliche den Unternehmen den Echtzeitzugriff auf diese Informationen, indem es Kundenlösungen oder -Plattformen so mit Data Axle integriere, dass daraus entnommen oder darin veröffentlicht werden könne.

Das neue, auf Talend basierende Framework wird in Phasen ausgerollt. In der ersten Phase können Unternehmen Analysen ihrer eigenen Datensätze durchführen. Danach folgt die Zugriffsmöglichkeit auf angereicherte Datensätze aus den Infogroup eigenen Datenbeständen.

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige