Suche

Anzeige

In der Marktforschungsbranche stehen Zeichen auf Erholung

Die wirtschaftliche Lage in der Marktforschungsbranche hat sich in den vergangenen Wochen deutlich gebessert. Damit liegen die Marktforscher im allgemeinen Trend der konjunkturellen Erholung, wie die vom Branchenportal marktforschung.de quartalsweise durchgeführte Studie „Stimmungsbarometer in der Marktforschung“ ergab.

Anzeige

Beispielsweise bezeichnen aktuell 53 Prozent der Geschäftsführer und Vorstände deutscher Marktforschungsinstitute die derzeitige Geschäftslage ihres Unternehmens als „gut“. Dies entspricht einem Wert, der erstmals seit Ausbruch der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise wieder deutlich zugenommen hat.

Eine weitere Verbesserung der Geschäftslage in den nächsten sechs Monaten erwarten aktuell 44 Prozent der Institutsleiter. Dieser insgesamt positive Trend dürfte sich auch entsprechend auf die Arbeitsplätze auswirken: Der Anteil der Institutsverantwortlichen, die in den kommenden drei Monaten von steigenden Mitarbeiterzahlen ausgehen, liegt aktuell bei 29 Prozent und damit wesentlich höher als noch im September 2009 (14 Prozent).

www.marktforschung.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Lernt von den Bauern – gründet eine digitale Genossenschaft

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Die Facetten des Dialogmarketings – gesucht und überflüssig?

Dialogmarketer waren jahrzehntelang die Könige der zielgruppengerechten Kundenansprache. Dann kam die Digitalisierung und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige