Suche

Werbeanzeige

Imageverlust bei Übernahme durch chinesischen Investor

China erweitert seinen wirtschaftlichen Einfluss in der Automobilbranche. Die Fachwelt spekuliert derzeit darüber, ob und wann der chinesische Autohandelskonzern Pang Da bei Saab einsteigt. Gleichzeitig vermeldet Volvo Cars knapp ein Jahr nach dem Verkauf an den chinesischen Autohersteller Geely steigende Umsätze und Gewinne. Zudem wurden Pläne bekannt, dass die Autos ab dem Jahr 2013 in China gebaut werden sollen. Welchen Einfluss haben derartige Übernahmen auf das Markenimage des betroffenen Autoherstellers? Welche Auswirkungen auf die Kaufbereitschaft deutscher Autokäufer zeigen sich?

Werbeanzeige

Das Nürnberger Marktforschungsinstitut Puls ist dieser Frage im Rahmen einer Befragung von 1 000 Autokäufern aktuell nachgegangen. Die Studie ergibt folgende Ergebnisse:
Chinesische Übernahmen führen zu Imageverlusten bei der jeweiligen Automarke. 57 Prozent der deutschen Autokäufer seien der Meinung, dass eine Übernahme durch einen chinesischen Investor einen negativen Imageeffekt auf die betroffene Marke nach sich zieht. Insbesondere gelte dies für ältere Autokäufer und Zielgruppen mit überdurchschnittlichem Einkommen.

Weiterhin glaubten 48 Prozent der Autokäufer, dass solche Übernahmen einen negativen Einfluss auf die Kaufbereitschaft dieser Marke haben. Ursache für diese kritische Einschätzung dürften die mit der Übernahme einhergehenden Einbußen in der Fahrzeugqualität sein, die 40 Prozent der Befragten befürchten. „Für China gilt es, in den nächsten Jahren in ein besseres Qualitätsimage zu investieren. Das bedeutet, den guten Worten auch Taten folgen zu lassen“, sagt Niklas Haupt, Partner bei Puls Marktforschung. Insbesondere die Deutschen würden hierfür eine hohe Messlatte anlegen.

www.puls-marktforschung.de

Kommunikation

Dmexco-Special: Getting the big picture – der Mehrwert von Visual Listening

80 Prozent aller Bilder, die ein Logo einer Marke beinhalten, werden ohne zusätzlichen Text oder Link mit der Markenerwähnung in Social Media gepostet. Für Markenunternehmen wird daher das Visual Listening immer wichtiger, denn Bilder im Social Web verraten oft mehr als tausend Worte. So können Marken zukünftig auch Vorhersagen zu Produkt-Trends oder Abverkäufen auf Grundlage von Bildern treffen. Das Zeitalter des Visual Listening hat erst begonnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Der Kampf gegen Ad Fraud: Das Markenrisiko in Deutschland steigt

Die digitale Werbebranche kämpft weiterhin mit Ad Fraud und markenunsicheren Umfeldern. Das ergab…

Happy Birthday zum 35. Geburtstag, Emoticon: Fakten rund um die Mutter aller Emojis

Vor 35 Jahren schlug der Informatiker Scott Fahlman in einer Mailbox-Nachricht die Verwendung…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige