Suche

Anzeige

Hightech-Außenwerbung soll sich bei Passanten Gehör verschaffen

Plakate könnten künftig Passanten nicht nur optisch, sondern im wahrsten Sinn des Wortes ansprechen. Eine von der schottischen Firma Harris Hynd Ltd. entwickelte Technologie macht aus Außenwerbeflächen riesige Lautsprecher, berichtet die BBC.

Anzeige

Kombiniert mit einem Sensor, der die Nähe potenzieller Konsumenten ausmacht, können derartige Plakate Soundeffekte, Musik oder Texte abspielen und so die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Zurzeit wird an Möglichkeiten gearbeitet, das System intelligenter zu machen, um eine Lärmbelästigung der Umgebung zu vermeiden.

Die Technologie benötigt keine Lautsprecher. Ein Hightech-Umwandler macht aus der gesamten Plakatoberfläche einen Art Lautsprecher. Dadurch sei die Technik wetterunempfindlich und eigne sich zur Außenwerbung. Der Ton soll sogar CD-Qualität haben.

Die Werbewirtschaft zeigt sich laut BBC interessiert und dennoch skeptisch. Zu einem Getränk auch das Geräusch des Einschenkens oder zum Bild eines Strandes auch das Rauschen des Meeres zu hören, sei sicher ansprechend. Auch gesprochene Informationen über das beworbene Produkt seien denkbar. Allerdings müsse vermieden werden, dass durch das Plakat eine Belästigung der Umgebung entstehe. Dass dies nicht geschieht, daran liegt auch Norman Harris, Chef von Harris Hynd, viel. (pte.at)

http://news.bbc.co.uk

Digital

Snapchat wird zur visuellen Produktsuchmaschine für Amazon

Die Gerüchte um eine Kooperation zwischen Snapchat mit dem Online-Kaufhaus Amazon haben sich bewahrheitet. Seit dieser Woche erkennt die Snapchat-Kamera Produkte oder Barcodes automatisch und bietet dazu passende Amazon-Artikel an. Die Kauffunktion soll den Nutzern nach und nach zur Verfügung gestellt werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige