Suche

Anzeige

Google Chrome verdoppelt Marktanteil in Deutschland

Jeder fünfte europäische Internet-Nutzer surft inzwischen mit Google Chrome, wie eine aktuelle Studie des Webanalyse-Anbieters AT Internet belegt. Die durchschnittliche Browser-Verteilung ermittelte das Unternehmen anhand eines Webseiten-Querschnitts, ausgenommen sind mobile Browser. Im vergangenen Jahr konnte der Open-Source-Browser Chrome seine Marktanteile kontinuierlich steigern – auf 18,2 Prozent im Dezember 2011. Damit liegt er auf Platz 3 im Ranking und verringerte die Lücke zum Zweitplatzierten Mozilla Firefox von 19 auf neun Prozentpunkte. Mozilla Firefox verlor zwischen Dezember 2010 und Dezember 2011 knapp drei Prozentpunkte und beschloss das Jahr mit einem Anteil von 26,9 Prozent.

Anzeige

Noch mehr Federn ließ der einstige „Monopolist“ Internet Explorer. Er sank innerhalb eines Jahres um 8,3 Prozentpunkte in der Gunst der europäischen Internet-Surfer und konnte im Dezember 2011 nunmehr einen Marktanteil von 40,9 Prozent für sich verbuchen. Auf Platz vier der in Europa Browser hat sich Safari mit 10,8 Prozent behaglich eingerichtet. Der Apple-Browser konnte im Jahresvergleich um 3,1 Prozentpunkte zulegen, während Opera leichte Verluste hinnehmen musste. Betrug der Marktanteil von Opera im Dezember 2010 noch 2,4 Prozent, waren es zwölf Monate später nur noch 2,3 Prozent.

Auch in Deutschland erlebt Chrome einen rasanten Anstieg. Der Google-Browser kann seinen Marktanteil zwischen Dezember 2010 und Dezember 2011 verdoppeln – von 4,5 auf 9,9 Prozent. Damit verteidigt er seinen dritten Platz hinter dem Internet Explorer, der einen Verlust von 5,7 Prozentpunkten hinnehmen muss und im Dezember 2011 nur noch 33,8 Prozent der Browser-Anwender für sich gewinnen kann. Mozilla Firefox verteidigt zwar seinen ersten Platz in Deutschlands Browser-Tabelle, sinkt aber von 46,5 auf 42,8 Prozent. Zu den Gewinnern gehört der Viertplatzierte Safari. Der Apple-Browser kann seinen Anteil von 6,7 auf 9,4 Prozent steigern. Schlusslicht in der Tabelle der fünf beliebtesten Browser ist Opera: Er verliert zwei Prozentpunkte und kommt Ende 2011 auf einen Marktanteil von 2,2 Prozent.

www.atinternet.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Chinas Social-Credit-System: Aus Big Data wird Big Brother

Wer online ökologische Produkte bestellt, ist ein guter Mensch, wer stundenlang Computerspiele zockt,…

Ausruf der „China-Brand-Initiative“: China entdeckt die Macht der Marken

Die Chinesen sind schlau, sehr schlau. Wenn sie ein Problem oder eine Chance…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige