Suche

Anzeige

GLS Bank zum fünften Mal in Folge Bank des Jahres

Viele Kunden vertrauen auf Mobile-Banking. Doch da liegen Gefahren © Fotolia 2014

Zum fünften Mal in Folge wurde die GLS Bank von ihren Kundinnen und Kunden zur Bank des Jahres gewählt. Bei der vom Nachrichtensender n-tv und dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) ausgeschriebenen Kundenbefragung siegte die sozial-ökologische Bank in der Kategorie "Spezialbanken".

Anzeige

In den Punkten Image, Transparenz und Sicherheit erzielte die GLS Bank die höchsten Zufriedenheitswerte unter allen Instituten. Die 1974 in Bochum gegründete GLS Bank setzt als sozial-ökologische Bank konsequent auf Transparenz und Nachhaltigkeit.

GLS Bank zum fünften Mal in Folge Bank des Jahres

Zukunftsprojekte müssen gefördert werden

Die Kundenbefragung fand zwischen August und Oktober 2014 online statt. Insgesamt haben sich 28.070 Kundinnen und Kunden an der Umfrage beteiligt. In die Auswertung gelangten jedoch nur Banken, für die mindestens 100 Bewertungen abgegeben wurden.

„Wir freuen uns natürlich außerordentlich, dass unsere Kundinnen und Kunden weiter so überzeugt sind von unserem Konzept“, erklärt GLS Vorstandssprecher Thomas Jorberg.

Bei der GLS Bank sind aus Pionierprojekten Zukunftsbranchen erwachsen. Gerade in den Bereichen Bildung, Wohnen und Soziales finanziert die GLS Bank seit über 40 Jahren Pionierarbeit, sei es mit Krediten an innovative Schulen oder bei generationsübergreifenden Wohnprojekten. Allen Beteiligten ist dabei klar: Durch einmaliges Umsteuern wird das Ziel nicht erreicht. Ein kontinuierliches Arbeiten an den Zukunftsfeldern ist notwendig.

Wachstum liegt an der Weiterempfehlung

Besonders positiv für die Bank: Die Weiterempfehlungsbereitschaft der Kundinnen und Kunden war überdurchschnittlich hoch. Hauseigene Studien belegen, dass das kontinuierliche Wachstum der GLS Bank tatsächlich zu weiten Teilen auf Empfehlungen von Kundinnen und Kunden an Bekannte und Freunde zurückzuführen ist. Zusätzlich konnte sich die GLS Bank in der Produktsparte „Girokonto und Kreditkarte“ von den Mittbewerbern absetzen und gelangte auch hier an die erste Stelle der Kundenzufriedenheit.

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

„m/w/divers“, „m/w/x“: Wie Marken mit diskriminierungsfreien Job-Kampagnen für Vielfalt kämpfen

In Stellenanzeigen häufen sich die Bezeichnungen „m/w/i“, „m/w/d“, „m/w/inter“, „m/w/x“, „m/w/divers“. Auch Suchanfragen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige