Suche

Anzeige

G+J-Vermarkter provozieren mit „Relevanz statt Firlefanz“

Über mehrere Kanäle läuft die sechswöchige Fachkampagne der Vermarktungsunits von Gruner + Jahr. Mit Blick auf die Konkurrenten beim Kampf und Werbekunden überschreiben G+J Media Sales sowie G+J EMS ihre Kampagne selbstbewusst und provokant mit „Relevanz statt Firlefanz“. Das Verlagshaus positioniert sich damit als Qualitätsvermarkter mit Qualitätszielgruppen.

Anzeige

Die Kampagne verzichtet auf eine zahlenbasierte Detailebene und fokussiert mit dem Claim auf vier Themen, die die Leistungen für Werbung treibende Unternehmen nach Überzeugung von Gruner+Jahr einzigartig machen: starke Marken, konsumfreudige und einkommensstarke Zielgruppen, Crossmedia-Kompetenz und messbarer Erfolg über alle eingesetzten Kommunikationskanäle hinweg. Für ihre Kommunikationsoffensive richteten die beiden Vermarktungsunits eine eigene Microsite ein: www.relevanz.de. Die Präsenz in Print- und Online-Fachmedien sowie das Direktmarketing führen Agenturen und Werbung treibende Unternehmen auf diese Website und für vertiefende Informationen zu einzelnen Marken und die Services auf die Internetpräsenzen von G+J Media Sales sowie G+J EMS.

Zur Imagekampagne erklärt Alexander Gründel, Leiter Marketing G+J Media Sales/G+J EMS: „Relevanz und Leidenschaft sind unsere Maßstäbe für Qualität in der Vermarktung. Das Motto und die klare Inszenierung der Kampagne bringen unsere Vermarktungsphilosophie auf den Punkt.“ Mit gutem Beispiel vorangegangen sei die Devise für diese crossmediale Kampagne, im Rahmen derer auch innovative Sonderwerbeformen eingesetzt werden.

www.relevanz.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige