Suche

Anzeige

Für den Effie 2008 bewerben sich 13 Prozent mehr als im Jahr zuvor

Wenn der GWA dieses Jahr zum 27. Mal den Effie verleiht, gehen 144 Kampagnen ins Rennen. „Das Interesse am GWA Effie ist in diesem Jahr wieder gestiegen", freut sich Holger Jung, Präsident des GWA und Vorsitzender der Effie Jury.

Anzeige

Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Zahl der Einreichungen um über 13 Prozent gesteigert, bilanziert Jung. Dieses Jahr zählt der GWA-Präsident 127 Kommunikationskampagnen, die sich für den Wirtschafts-Effi und 17, die sich für den Social Effie bewerben. 53 Agenturen und vier werbungtreibenden Unternehmen reichten die Kampagnen ein. „Offenbar gibt es wieder mehr „Gute Kommunikation“ in Deutschland, deren Leitwährung der Effie ist. Das freut uns“, kommentiert Jung.

Wie die GWA mitteilt, sind die Dienstleistungen mit 21 Einreichungen die am stärksten vertretene Kategorie, gefolgt von den Konsumgütern Non Food mit 19 und den Konsumgütern Food mit 16 Einreichungen. Ende Juli soll feststehen, welche Kampagnen es auf die Shortlist geschafft haben. Der Effie zeichnet effiziente und wirkungsvolle Marketing-Kommunikation aus, die erwiesenermaßen bei der Erreichung ehrgeizig gesetzter Marketingziele eine wesentliche Rolle gespielt hat. Der Preis wird im Rahmen der 27. GWA Effie-Gala am 26.September im Admiralspalast Berlin verliehen.

www.gwa.de

Digital

Zerschlagungsdebatte um Internet-Giganten: Sind Facebook, Google und Amazon zu mächtig geworden?

Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Elizabeth Warren hat den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht. Die drei wertvollsten Internet-Konzerne der Welt, Amazon, Google und Facebook, haben ihrer Meinung nach eine monopolartige Stellung erlangt und sollten deswegen zerschlagen werden. Vor allem auf dem Werbemarkt ist die Dominanz des Internet-Trios erdrückend. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Jury hat entschieden: Die Nominierten des Marken-Award 2019 stehen fest

48 Marken waren im Rennen um die Finalistenplätze des Marken-Award 2019 und bescherten dem…

Ranga Yogeshwar ist überzeugt: Der Umbruch durch Künstliche Intelligenz wird unterschätzt

Ranga Yogeshwar ist TV-Moderator, Wissenschaftsjournalist und ausgebildeter Teilchenphysiker. Er ist fasziniert von den Innovationen…

EHI Retail-Geschäftsführer über die Veränderungen im stationären Handel: „Am Ende zählt die Marke“

Im Interview mit der absatzwirtschaft spricht Michael Gerling, Geschäftsführer des Kölner Forschungsinstituts EHI…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige