Suche

Werbeanzeige

Fernsehen und Internet werden in der Krise verstärkt genutzt

In Zeiten der Rezession verändern Konsumenten ihr Medienverhalten. Das Bedürfnis nach Ablenkung und Unterhaltung steigt und auch der Trend zum „Cocooning“ beziehungsweise zum Rückzug ins häusliche Privatleben nimmt zu. Das ergab eine Sonderanalyse zur Mediennutzung in der Rezession, die die Forschungs- und Werbetochter der Pro Sieben Sat 1 Group „Seven One Media“ auf Basis von Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung und der Gesellschaft für Konsumforschung vornahm.

Werbeanzeige

Von der gleichzeitigen Suche nach verstärkter Information und Orientierung in der Wirtschaftskrise profitieren danach vor allem Kanäle wie Fernsehen und Internet. Beispielsweise sei die tägliche TV-Nutzung bei allen Zuschauern im ersten Quartal 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8 auf 235 Minuten gestiegen. Während die tägliche Sehdauer bei den 14- bis 49-Jährigen um 7 auf 199 Minuten zunahm, stieg sie bei 14- bis 49-jährigen Haushaltsführenden um 7 auf 258 Minuten und bei 14-bis 49-jährigen Männern um 9 auf 190 Minuten. Zudem kletterte die Internetnutzung bei 14- bis 49-Jährigen um rund 15 auf etwa 94 Minuten am Tag.

Um detaillierte Gründe für die steigende Fernsehnutzung herauszufinden, führte Seven One Media ergänzend eine Telefonbefragung zum aktuellen Medienverhalten durch und stellte fest, dass knapp 23,8 Prozent der Deutschen sich in schwierigen Zeiten beim Fernsehen stärker als sonst vom Alltag ablenken wollen. Sich aufgrund der Wirtschaftskrise im Fernsehen informieren zu wollen, hätten weitere 18 Prozent angegeben.

www.sevenonemedia.de

Digital

Facebook wird zum Seniorentreff: Neue Studie sieht Zuwächse bei den Alten, aber die Jugend nimmt Reißaus

Stellt man sich Facebook als Mehrgenerationenhaus vor, hätte die Anzahl der Bewohner im vergangenen Jahr nochmals stark zugenommen. Ihr Altersdurchschnitt wäre aber ebenso stark gestiegen, das zeigt der jüngst veröffentlichte Social-Media-Atlas: Zuckerberg kann zwar einen Rekordzuwachs bejubeln, allerdings verliert die Plattform bei Teenagern an Bedeutung. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Investmentlegende George Soros: „Facebook macht süchtig wie ein Casino“

Nächste Abrechnung mit Facebook: In den Chor der Kritiker des weltgrößten Social Networks,…

Glücksgriff unter den Testimonials: Roger Federer bleibt globaler Markenbotschafter für Mercedes-Benz

Wenn einer als Testimonial richtig gut Geld verdient, dann ist es Roger Federer.…

Ist schlechtes Management der Führungskräfte für Ihre Unproduktivität verantwortlich?

Während wir diese Studie zusammenfassen sind wir einigermaßen produktiv. Die Studie besagt aber:…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige