Suche

Werbeanzeige

Excellente Leistungen machen DWS, Perwoll und O2 zu den Siegerbrands

Zum fünften Mal vergeben absatzwirtschaft und Deutscher Marketing-Verband (DMV) den Marken-Award für exzellente Leistungen in der Marken-Führung. Die Siegerbrands 2005 heißen DWS, Perwoll und O2. Die geehrten Unternehmen und Marken durchstanden ein aufwändiges, zweistufiges Bewerbungsverfahren. In einer ersten Runde nominierte die Jury neun Finalisten. In einer zweiten Runde mussten die Kandidaten mit ihren Präsentationen überzeugen. Gestern feierten die Sieger.

Werbeanzeige

Gestern war es soweit: Mehr als 700 Entscheider aus Marketing, Agenturen und Medien feierten die Finalisten und Gewinner des Marken-Award 2005 in der „Night of the Brands“. Im Düsseldorfer „Capitol“-Theater, dort wo Artisten Musicals wie „Cats“ oder „The Rat Pack“ aufführen, standen exzellente Brands im Rampenlicht.

In der Kategorie „Beste neue Marke“ wurde es besonders eng. Wie die Jury erklärt bestach O2 letztlich knapp vor dem Dienstleister Payback und der Hygienemarke Kandoo (Procter & Gamble). Besonders goutierte die Jury, dass der Telekommunikationsdienstleister seine Marke gegen gängige Lehrmeinungen und Marktgepflogenheiten durchsetzen konnte. Der Mut, ausgetretene Marketing-Pfade zu verlassen, zahlte sich für den Presiträger aus: O2 – noch die Nummer vier im Markt, bedrängt die Nummer drei, E-Plus, stärker als erwartet.

Mit DWS Investments wird erstmals ein Finanzdienstleister mit dem Marken-Award „Bester Relaunch“ ausgezeichnet. Die Begründung: Das Tochterunternehmen der Deutschen Bank hat sich vorbildlich auf den härteren Wettbewerb im Markt für Finanzprodukte eingestellt. Die Marke hat sich vom Mutterhaus emanzipiert und nicht nur in Deutschland, sondern europaweit die Grundlage für Wachstum geschaffen. Mit dem verwalteten Fondsvermögen als Maßstab, ist DWS „Category Leader“ in Europa. Ebenfalls im Finale der Kategorie „Bester Marken-Relaunch“: Ariel Color & Style und die Automarke Seat.

Als „Beste Marken-Dehnung“ bewertete die Jury die Leistung des Unternehmens Henkel für die Marke Perwoll, die seit 1949 das Wollsegment im Markt für Voll- und Feinwaschmittel dominiert, in den dynamischen Segmenten für Color- und Schwarzwaschmittel aber keine Rolle spielte. Henkel wagte die Öffnung der Marke vom Wollspezialisten zum „Experten für Wolle und farbige Textilien“. Mit Erfolg: Im Gesamtmarkt Color- und Vollwaschmittel gewann die Marke deutlich an Marktanteilen, vergrößerte die Distanz zum direkten Wettbewerber Coral und konnte neue, jüngere Käuferschichten hinzugewinnen. Mit der Finalteilnahme würdigte die Jury in dieser Kategorie auch die Marketingleistungen des Farbenherstellers Alpina Farben mit „Alpina weiß“ und die Adelholzener Alpenquellen mit „ActiveO2“.

Mehr Information zu den Gewinnern und Nominierungen finden Sie auf den Sites von Marken-Award.de.

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Werbeanzeige