Suche

Anzeige

Erste virtuelle Messe im Internet

Am 8. Januar ist die erste virtuelle CRM Messe unter www.crm2001online.com im Internet eröffnet worden.

Anzeige

Diese
virtuellen Messen bieten die Leistungen, die man von herkömmlichen
„Offline-Messen“ gewohnt ist, dies allerdings 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr – rund um die Welt und wesentlich kostengünstiger und daher effektiver. Dies
schließt Seminare, Videopräsentationen und natürlich den Besuch eines
virtuellen Messestandes ein. Der Besucher kann sogar die „gute alte
Tragetasche“ mit Broschüren und Infomaterialien der Unternehmen
„füllen“.

Die Resonanz bezeichnen die Veranstalter als gut: In weniger als 3 Wochen erhielten
die Teilnehmer und Sponsoren der Messe Compac, Cisco Systems etc.
schon mehr als 2000 qualifizierte Kontakte über ihre virtuellen
Messestände. Die Kosten für den Aussteller belaufen sich auf mit
herkömmlichen Messen vergleichbar geringe Werte von DM 15.000,– bis
DM 50.000,– pro Jahr.

www.crm2001online.com

Kommunikation

Redaktionsliebling: Nike lässt ein Phantom teuflisch gut kicken

Nike Football hat ein actiongeladenes Video erstellt, um seine Fußballschuhlinie „Phantom“ zu promoten. Während der WM schien Nike in der Außenwahrnehmung nicht präsent zu sein. Dafür jetzt umso mehr: Die Arbeit von Wieden + Kennedy zeigt, wie sich Spieler durch teuflische Besessenheit einen Namen machen können. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der…

Plakat mit ausgestrecktem Mittelfinger sorgt für größten Frust: Deutscher Werberat veröffentlicht Halbjahresbilanz

Der Deutsche Werberat hat seine Halbjahresbilanz für 2018 präsentiert. Die Zahl der Beschwerdefälle…

Redaktionsliebling: Nike lässt ein Phantom teuflisch gut kicken

Nike Football hat ein actiongeladenes Video erstellt, um seine Fußballschuhlinie „Phantom“ zu promoten.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige