Suche

Anzeige

Einsatzbereite Integrationsumgebung für Big Data

Das Unternehmen Talend bietet Software zur Integration von Big Data an und hat jetzt die Big Data Sandbox vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine vorkonfigurierte, virtuelle Umgebung für einen schnellen Start von Big-Data-Projekten. Dieser wird mit Hilfe von echten Anwendungsfällen und interaktiven Lernwerkzeugen ermöglicht.

Anzeige

Big-Data-Projekte beginnen oft mit einer „Sandbox” oder einem „Proof-of-Concept“. Durch diese Projekte ziehen sich Herausforderungen, die Pläne scheitern lassen und Unternehmen daran hindern, aus ihren Daten effektiven Nutzen zu ziehen. Als komplett konfigurierte, virtuelle Integrationsumgebung für Big Data bietet die Sandbox von Talend eine Anlaufstelle für die Integration und Qualität von Big Data sowie für Hadoop. Entwickler sparen dadurch Zeit für Installation und Konfiguration, ebenso Zeit für den Aufbau und die Integration ihres ersten Big-Data-Prototypen.

„Big-Data-Entwickler sind knapp und können sehr teuer sein”, sagt Fabrice Bonan, Chief Product Officer und einer der Gründer von Talend. „Mit Talend können heutige Entwickler von Datenintegration grafische Werkzeuge auf Eclipse-Basis nutzen, um optimierten Code zu erzeugen. So lassen sich schnell und ohne jede MapReduce-Programmierung diverse strukturierte und unstrukturierte Datenquellen verbinden, umwandeln und verwalten.”

Schrittweise Anleitung mit Arbeitsbeispielen

Die Big-Data-Sandbox ist mit echten Anwendungsfällen vorkonfiguriert und hilft Anwendern damit, schnell und einfach ihre Big-Data-Anforderungen herauszufinden. Das darin enthaltene “Big Data Insights Cookbook” enthält eine schrittweise Anleitung mit zahlreichen Arbeitsbeispielen für Big Data und Videotutorials zu Themen wie Entladen mit ETL, Clickstream-Analyse, Twitter-Stimmungsanalyse und Apache-Webloganalyse. Mit dieser reichhaltigen Umgebung lässt sich die Lernkurve für die Big-Data-Integration beschleunigen.

Mit der Big-Data-Sandbox können Entwickler einen Prototypen ihres Projektes starten und dazu die vollständig ausgestattete Talend Platform for Big Data, die Big-Data-Dokumentation, Online-Videotutorials, eine große Online-Community und Konnektivität zu jeder Datenquelle nutzen, darunter auch Big-Data-Distributionen und NoSQL.

(Talend/asc)

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige