Suche

Anzeige

Echtzeit-Preisvergleich auf Facebook

Das Social-Shopping-Portal apnoti.com hat seine erste Facebook-Seite mit Preissuchfunktion eröffnet. Verglichen wird zwischen 10.000 Online-Shops und 60 Millionen Angeboten aus verschiedensten Produktbereichen. So können die Nutzer neue Produkten und deren Echtzeitpreise finden, sich Tipps und Ratschläge einholen oder mit Freunden und anderen Nutzern Kaufabsichten diskutieren.

Anzeige

Facebook ist das weltweit größte soziale Netzwerk im Internet. Es zählt aktuell über 16 Millionen Mitgliedern mit einer durchschnittliche Verweildauer von sieben Stunden pro Monat. Diese Marktmacht nutzte das Shoppingportal, um seinen Echtzeit-Preisvergleich an dem Ort zur Verfügung zu stellen, wo sich die Menschen mit ihren Bekannten und Freunden am häufigsten im Internet aufhalten und austauschen.

Die Idee: Kunden können alle Angebote des Shopping-Portals nutzen ohne das die vertraute Umgebung des Netzwerkes Facebook zu verlassen. Die Echtzeitpreise stehen ab sofort nicht nur den Community-Mitgliedern der Social-Shopping-Plattform apnoti.com zur Verfügung, sondern auch allen Facebook-Teilnehmern.

„Die Serviceleistungen von Facebook und apnoti.com verschmelzen miteinander. Denn der Nutzer kann nun auch auf facebook/preisvergleich seine Wunschartikel suchen und zu besten Preisen bei vertrauenswürdigen Händlern bestellen, Produkte auf der Pinnwand mit Freunden diskutieren, Tipps und Ratschläge zu Einkäufen einfordern oder allgemein aktuelle Shoppingtrends besprechen“, so Apnoti-Geschäftsführer Gerold Herrmann. Des Weiteren können die Social-Shopper Fragen zu Produkten stellen, ihre Lieblingsprodukte veröffentlichen oder verdeckt Geschenkhinweise platzieren.

http://www.facebook.com/preisvergleich

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige