Werbeanzeige

E-Autos, Relax- und Sporträume, Dachcafé: Ikea wird zum Umwelt-Vorzeigehaus

Ikea setzt auf die Umwelt

IKEA hat Kaarst als Standort eines weltweit einmaligen Pilothauses für Umwelt und Nachhaltigkeit gewählt, der Projekttitel heißt "More Sustainable Store". Das neue Umwelt-Vorzeigehaus wird das Thema Nachhaltigkeit in all seinen Facetten widerspiegeln - angefangen beim Einsatz umweltschonender Techniken und einem außergewöhnlichen Architektur-Konzept

Werbeanzeige

100 Millionen Euro investiert IKEA am neuen Standort im Gewerbegebiet. Der Baustart ist für Anfang nächsten Jahres, die Eröffnung für Sommer 2017 geplant.

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellt IKEA heute die konkreten Pläne im Café Buxbaum vor, das ebenfalls Bestandteil des neuen Konzeptes sein wird. Von Seiten der Stadt und des Rhein-Kreises Neuss begleiten Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die Pressekonferenz, von Seiten IKEA erläutern Expansionschef Johannes Ferber, Nachhaltigkeitsmanager Ulf Wenzig sowie Einrichtungshauschef Detlef Boje das neue Umwelt-Vorzeigehaus im Detail.

Der Dialog mit den Bürgern ist IKEA sehr wichtig. Aus diesem Grund wird zum heutigen Startpunkt ein Online-Bürgerforum unter eingerichtet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich auch online zu informieren, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt des neuen Konzeptes steht der Mensch und damit die Bedürfnisse der Kunden als auch die der Mitarbeiter. „Unser Umwelt-Vorzeigehaus soll eine Art Treffpunkt für unsere Kunden werden, an dem sie ein inspirierendes Einkaufserlebnis haben und auch erfahren können, wie man ein nachhaltigeres Leben zu Hause führt,“ sagt Johannes Ferber.

Gleichzeitig dient der „More Sustainable Store“ als ein Testhaus, dass das Thema Nachhaltigkeit ganzheitlich betrachtet und in allen Bereichen optimiert. „Wie in einer Art Baukastenprinzip können dann einzelne Elemente auf neue IKEA Einrichtungshäuser übertragen werden, also über die Grenzen von Kaarst und Deutschland hinaus“, ist Ulf Wenzig, Nachhaltigkeitsmanager von IKEA Deutschland überzeugt. Eingebettet ist das neue Konzept in die weltweite IKEA Nachhaltigkeitsstrategie (PEOPLE AND PLANET POSITIVE). So möchte das Unternehmen beispielsweise bis 2020 energieunabhängig werden. „Das heißt: Wir wollen so viel erneuerbare Energie erzeugen, wie wir in allen Einrichtungshäusern und Gebäuden verbrauchen. Bereits heute versorgen wir unsere Einrichtungshäuser zu über 70 Prozent mit regenerativen Energien“, so Ulf Wenzig.

Grillplatz und Spiel- und Sportmöglichkeiten

IKEA plant dort mit Hilfe lokaler Kooperationspartner u.a. ein Repair-Café (betrieben von einem Seniorenverein), ein integratives Künstleratelier (Café Einblick Kaarst) und einen professionellen Bandproberaum (Musikschule Koll). Dazu soll es eine Mitarbeiterterrasse zum Verweilen und Entspannen geben. „In dem einzigartigen Dachcafé können sich unsere Besucher treffen, entspannen oder in Ruhe ihre neue Küche planen, und unsere Mitarbeiter ihre Pause genießen“, so der Einrichtungshauschef. „Damit möchten wir ein angenehmes und entspanntes Einkaufserlebnis bieten. Bei IKEA Food werden wir auch frisch zubereitetes, gesundes Essen mit regionalen Produkten und Speisen anbieten.“ Im Außenbereich setzt IKEA in Kooperation mit dem NABU auf ein innovatives Outdoorkonzept mit viel Grün, einem Grillplatz sowie verschiedenen Spiel- und Sportmöglichkeiten wie beispielsweise ein Basketballfeld für Kunden und Mitarbeiter. Für die IKEA Mitarbeiter gibt es außerdem einen Relax- und einen Sportraum.

 

Schnelllade-Stationen für E-Autos und E-Bikes

IKEA Kaarst wird an das internationale Radwegenetz angebunden. Auch E-Mobilität spielt eine große Rolle: Es wird so genannte Schnellade-Stationen für Elektroautos und E-Bikes geben, so dass Kunden ihre E-Fahrzeuge bequem während des Einkaufs aufladen können.

 

Kommunikation

VW-Skandal: Wie sieht so ein Verfahren gegen Deutschland aus?

Deutschland und weitere Länder sollen endlich Stellung zum Dieselskandal von Volkswagen beziehen. Dafür hat die EU-Kommission gestern ein Verfahren auf den Weg gebracht. Doch wie sieht diese Klage überhaupt aus? Und was bedeutet das für Deutschland? mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

VW-Skandal: Wie sieht so ein Verfahren gegen Deutschland aus?

Deutschland und weitere Länder sollen endlich Stellung zum Dieselskandal von Volkswagen beziehen. Dafür…

Deutschland im VW-Strudel, KKR steigt bei GfK ein und Trumps Sieg durch Big Data

Diese Woche kreisten Hubschrauber am Hamburger Himmel. Der OSZE-Gipfel sorgte in der Stadt…

#Dieselgate: EU-Verfahren gegen Deutschland wegen Volkswagen-Skandal

Nun klagt die EU gegen Deutschland. Deutschland und weitere Länder sollen endlich Stellung…

Werbeanzeige

Werbeanzeige