Suche

Anzeige

„Hemmnis für Digitalisierung in Europa“: Verband der Digitalwirtschaft sieht EU-Urheberrecht kritisch

Wichtige Einigung in Straßburg: Nachrichten-Suchmaschinen wie Google News müssen für das Anzeigen von Artikel-Ausschnitten in ihren Suchergebnissen künftig Geld an die Verlage zahlen. Monatelang war in der EU heftig um die Erneuerung des Urheberrechts gestritten worden. mehr…

Anzeige

Kretschmann über digitale Infrastruktur und die Abhängigkeit von Amazon & Co.: „Geld ist nicht das Problem“

Baden Württemberg möchte Vorzeigeregion in Sachen künstliche Intelligenz und Start-ups werden. Im Gespräch mit der absatzwirtschaft spricht Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von des Bundeslandes, über die digitale Infrastruktur und Leuchtturmprojekte. Außerdem verrät der Grünen-Politiker, warum es die klügsten Köpfe künftig nach Tübingen ziehen könnte. mehr…

Bessere Industriepolitik: Grünen-Ministerpräsident Kretschmann verspricht Millionen Euro für Start-ups

Baden Württemberg möchte Vorzeigeregion in Sachen künstliche Intelligenz und Start-ups werden. Der Wandlungsdruck ist enorm, aber die Vorzeichen stehen so schlecht nicht für das Musterländle in Sachen Maschinenbau. Der Landesvater räumt Versäumnisse ein und fordert eine zielgerichtete Zuwanderungspolitik. mehr…

EU-Urheberrecht: BVDW sieht Meinungsfreiheit durch neuen Kompromissentwurf in Gefahr

Die EU-Urheberrechtsreform soll nächste Woche in die finale Verhandlungsrunde gehen, nachdem es zuletzt zu weiteren neuen Kompromissvorschlägen kam. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) kritisiert vor allem Artikel 13 dieses Entwurfs scharf – und ist nicht allein. Auch Bertelsmann lehnt die Reform ab. mehr…

Anzeige

Anzeige