Suche

Anzeige

Deutsche Anzeigenblätter verzeichnen Umsatzplus

Der Umsatz der deutschen Anzeigenblätter betrug im Jahr 2003 1,746 Milliarden Euro gegenüber 1,702 Milliarden Euro im Jahr 2002. Das entspricht einem Wachstum von 2,6 Prozent.

Anzeige

Das größere Wachstum verzeichnet dabei das westliche Deutschland. Um 31 Millionen Euro konnten die Verlage in den alten, um 13 Millionen Euro in den neuen Bundesländern zulegen. Diese Daten veröffentlichte der Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) anlässlich seiner jährlichen Mitgliederversammlung.

Der Anteil des Beilagengeschäfts am Gesamtumsatz stieg von 30,2 auf 30,8 Prozent und beträgt nun 532 Millionen Euro. Die Titel- und Auflagenzahlen gingen dennoch leicht zurück. Zum 1. Januar 2003 waren 485 Verlage mit 1292 Titeln und einer Wochenauflage von 86,8 Millionen Exemplaren am Markt, zum 1. Januar 2004 waren es 479 Verlage mit 1288 Titeln bei einer Wochenauflage von 85,1 Millionen Exemplaren.

Von den genannten Verlagen sind 186 Verlage mit 732 Titeln und einer Wochenauflage von 50,2 Millionen im BVDA organisiert. Die meisten Titel erscheinen am Mittwoch (697 mit einer Wochenauflage von 47,2 Millionen) und am Sonntag (190 mit einer Wochenauflage von 18 Millionen). pte

www.bvda.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige