Suche

Werbeanzeige

Der Weihnachtsbaum als Datenspeicher

Weihnachtsbaum, Chilischote oder Flip-Flop? Welches Design passt zum Hightech-Werbegeschenk USB-Stick? Die Werbemittelagentur Inotrade möchte sich diesbezüglich nicht festlegen und fertigt die mobilen Datenspeicher nach Kundenwunsch. Unternehmen können das Design wählen, das ihre Markenbotschaft am besten transportiert. Angeboten werden auch – besonders jetzt vor Weihnachten – verschiedene saisonale Entwürfe sowie außergewöhnliche Designs, mit denen die eigene Marke im Bewusstsein der Kunden präsent gehalten werden kann.

Werbeanzeige

Wer sein Firmenemblem nicht nur aufdrucken lassen möchte, kann den USB-Stick in der Form des eigenen Logos gestalten. Inotrade visualisiert zuerst die Gestaltungsidee des Unternehmens für den eigenen USB-Stick in einem virtuellen 3D-Muster, erstellt dann ein physisches Freigabemuster und startet nach der Freigabe in den Produktionsprozess. Die Sticks, die wahlweise aus Soft-PVC oder Silikon hergestellt werden, enthalten Markenspeicher von Hynix, Toshiba oder Samsung mit einer Kapazität von bis zu 16 Gigabyte und unterstützen die Schnittstellen-Spezifikationen USB 1.1, 2.0 und 3.0. Die Mindestbestellmenge liegt bei 150 bzw. 300 Stück, abhängig vom Design.

Die USB-Sticks in individuellen Sonderformen liefert Inotrade auf Wunsch auch mit fertig installierten Unternehmensdaten oder Produktpräsentationen. Diverses Zubehör können Unternehmen ebenso individuell gestalten wie die Verpackung. Die Möglichkeiten reichen von Samtbeuteln über individuelle Geschenkverpackungen bis hin zu Metalldosen und jeweils mit freier Farbauswahl und individuellem Werbeaufdruck. Weitere Produktbeispiele sind auf der Website des Unternehmens zu finden.

www.flashusb.de

Kommunikation

Mediacom-Einkaufschefin zur neuen Werbefreiheit: „Es besteht die Gefahr, dass Zuschauer zu Netflix und Amazon abwandern“

Von Pro Sieben bis RTL - die TV-Sender können ab 2019 mehr Werbung in der Primetime schalten. Im Interview rechnet die Mediacom-Einkaufschefin Sandra Woerdehoff, dass die Sender mehr Werbung von der Day- in die Primetime verschieben - allerdings nur in einem kleinen Rahmen. Denn die Fernsehunternehmen wollen nicht riskieren, dass sie durch zu lange Werbeblöcke Zuschauer an Streamingdienste wie Netflix oder Amazon verlieren. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Ich selber habe eine kleines Fotostudio in der Münchener Innenstadt. Alle Fotos meiner Kunden packe ich in einen schönen USB Stick in der Form eine Kamera mit meinem Logo drauf. Mit inotrade bin ich sehr zufrieden. Für mich kommen nur inotrade und http://www.davodo.de in Frage.

    Sehr guter Service und sehr schnell

    LG
    Adi

    1. Hallo Adi,

      danke für den Tipp. Ich selber bin bei inotrade jahrelang Kunde und bin sehr zufrieden mit dem Service und der Qualität. Hast Du mal versucht bei inotrade zu bestellen. Vergleichen ist immer besser 🙂

      Gruß
      Daniel

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige