Suche

Anzeige

Der Gewinner des Marketing-Preises 2008 heißt Deutsche Lufthansa

Die Deutsche Lufthansa erhält den Deutschen Marketing-Preis 2008. Damit prämiert der Deutsche Marketing-Verband einen der besten Global Player der Luftfahrtbranche für Spitzenleistungen im Marketing.

Anzeige

Der Deutsche Marketing-Verband, Berufsverband des Marketing-Management und Dachorganisation der 65 Marketing-Clubs, vergibt diese Top-Auszeichnung bereits zum 36. Mal für eine herausragende Performance im Marketing. Lufthansa sei ein Lehrstück für Marketing-Erfolg par excellence, urteilt die Jury. Dem technisch ausgerichteten Führungsanspruch der Airline habe das Managemeent seit vielen Jahren eine vorbildliche, kundenorientierte Marketing-Strategie hinzu addiert.

Diese Kombination mache die Lufthansa zu einer der stärksten weltweiten Marken. In einem aggressiven Verdrängungsmarkt habe es Lufthansa geschafft, sich erfolgreicher als andere zu entwickeln. Globales Marken-Management sei von besonderer Bedeutung, um sich auf die vielfältigen Kunden-Segmente einzustellen. Damit schaffe Lufthansa auch Höchstnoten bei der Kundenzufriedenheit. Das sei Marketing pur. „Wer in einem so umkämpften Markt das Marketing so virtuos spielt, ist ein bewundernswertes Vorbild für uns alle, von dem wir lernen können“, kommentiert DMV-Präsident und Juryvorsitzender Bernd M. Michael.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Deutschen Marketing-Preis, da er nicht nur unsere klare Marketingstrategie bestätigt, sondern auch die Arbeit aller Lufthanseaten würdigt, die im täglichen Kundenkontakt als Botschafter das Unternehmen Lufthansa repräsentieren und unser Serviceversprechen einlösen. Qualität und Glaubwürdigkeit sind die Basis für unsere starke und erfolgreiche Marke, die wir auch künftig unter anderem durch Innovationen konsequent weiter entwickeln werden,“ erklärt Thierry Antinori, Bereichsvorstand Marketing & Vertrieb der Lufthansa Passage Airlines.

Das deutsche Traditionsunternehmen steht im globalen Wettbewerb blendend da: Rekordzahlen bei den Fluggästen, Steigerung des operativen Gewinns in 2007 um 63 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro, Verdoppelung des Konzernergebnisses, eine Verdreifachung des Unternehmenswertes, Ausschüttung einer Rekorddividende. Zu diesem Ergebnis trugen neben der Passagierbeförderung auch die Geschäftsfelder Logistik, Catering, Technik und IT-Services bei. Leitlinien sind Markenwerte wie individueller Service, hohes Qualitätsversprechen, Glaubwürdigkeit, Innovationskompetenz und das Streben nach Leadership.

Lufthansa schreibt die Liste der Marketing-Champions fort, die seit 1973 vom Deutschen Marketing-Verband ausgezeichnet wurden. Darunter finden sich so renommierte Unternehmen wie Henkel, Obi, Red Bull, Bild, Porsche, Tchibo, Hugo Boss und im vergangenen Jahr Bosch Power Tools. Die Entscheidung der Jury war einstimmig. Unter Leitung von Bernd M. Michael votierten Dr. Henning Kreke/Douglas, Dr. Tonio Kröger/DDB, Dr. Florian Langenscheidt, Dr. Antonella Mei-Pochtler/BCG, Karl Georg Musiol/Musiol Munzinger Sasserath, Reinhard Pranke/Deutsche Post AG, Christiane zu Salm/Hubert Burda Media Deutscher Marketing-Holding, Prof. Dr. Henrik Sattler/Universität Hamburg, Philipp Schindler/Google Germany, Dr. Hubertine Underberg-Ruder/Underberg AG und Prof. Dr. Franziska Völckner/ Universität zu Köln, sowie der ehemalige Jury-Vorsitzende Dr. Bernd Buchholz/Gruner + Jahr und der Chefredakteur der absatzwirtschaft Christoph Berdi.

Die Verleihung des Deutschen Marketing-Preises an die Deutsche Lufthansa findet am 29. Oktober, dem Vorabend des Deutschen Marketing Tages, ab 19.00 Uhr bei der ‚Nacht der Marketing-Elite’ in der Aula der Kunstakademie in München statt.

www.marketing-tag.de
www.deutscher-marketing-preis.de

Kommunikation

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung aus. Also: Keine Angst vor der Zukunft? Kann man so sagen. Mit der Digitalisierung werden deutlich mehr Chancen für neue Jobs verbunden sein, als die Vernichtung von Arbeitsplätzen. In Summe rechnen die Befragten des diesjährigen HR-Reports mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung…

Der Online-Handel boomt: Im E-Commerce ist trotz Brexit ein Ende des Wachstums nicht in Sicht

Die Bilanz des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) könnte unter folgender Überschrift…

Kein Halt vor Landesgrenzen: Der Cloud Act erlaubt den US Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten

62 Prozent der IT- und Sicherheitsexperten vertrauen darauf, dass die strikten Anforderungen der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige