Suche

Werbeanzeige

Der digitale Kunde

Mausklick statt Einkaufswagen - auf Shoppingtour ist der Amerikaner inzwischen online. Dabei verrät er viel über sich selbst und die Zukunft des Marketings. Der Blick über den Teich lohnt sich für deutsche Unternehmen. Denn die Erfahrung zeigt: Was sich in den USA bewährt, setzt sich auch auf dem deutschen Markt durch. IBM zeigt, wie der digitale Kunde aussieht.

Werbeanzeige

So sieht der digitale Konsument in den USA aus: 167 Millionen US-Amerikaner gingen im vergangenen Jahr online auf Shoppingtour. 15 Prozent mehr, also 192 Millionen, sollen es nach Schätzungen von Forrester im Jahr 2016 sein.

Eine wichtige Rolle spielen dabei Empfehlungen über soziale Medien. Laut dem Nielsen’s Global Online Consumer Survey vertrauen 90 Prozent der Onlinekäufer den Empfehlungen von Bekannten. Immerhin 70 Prozent trauen der Meinung von unbekannten Nutzern.

IBM zeigt den digitalen Konsumenten in einer grafischen Übersicht. Dazu liefert das Unternehmen die wichtigsten Kennzahlen für die Bereiche Social Media, Online, Mobil und Einzelhandel. Zudem die wichtigsten Zahlen aus Marketingperspektive:

Hier gehts zum Download der kompletten Grafik:
Download IBM-Grafik

zurück zur Übersicht „Die digitale Revolution der Wirtschaft“

Kommunikation

Vom Schreiben, Sharen und Streamen – wie wir online unsere Zeit verbringen

24 Prozent der Deutschen verbringen eine Stunde täglich mit dem Schreiben von Nachrichten, und knapp 70 Prozent surfen bis zu eine Stunde am Tag durch Social-Media-Kanäle. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Cashback-Portals Shoop.de. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige