Suche

Werbeanzeige

Der Automobil-Club legt aktuelles Marken-Trendbarometer vor

Porsche und Peugeot heißen die Gewinner bei der aktuellen Automarken-Auswertung des ADAC. Der schwäbische Sportwagenhersteller verdrängte beim AutoMarxX BMW, vor einem Jahr noch Erster in der populären Imagetabelle, vom dritten Rang.

Werbeanzeige

Die Franzosen machten den größten Sprung nach vorn: Sie kletterten vom elften auf den siebten Platz. Ein weiterer Topten-Verlierer neben BMW ist Ford. Die Kölner rutschten vom achten auf den neunten Platz.
Unverändert an der Spitze der alle drei Monate erscheinenden Erhebung stehen Mercedes und Audi. Bester Importeur bleibt Toyota. Die Japaner konnten ihren sechsten Platz verteidigen und darüber hinaus die Kategorie Techniktrends für sich entscheiden.

Grund für den anhaltenden Abstieg von BMW sind schwächere Beurteilungen in den Kategorien Unternehmensleistung und Techniktrends. Für Ford ging es gleich in den vier Kategorien Marktstärke, Techniktrends, Markentrends und Unternehmensleistung bergab. Abwärts ging es unter anderem auch für Fiat (von Rang 27 auf 28) und Alfa Romeo (von 25 auf 29). Die britische Traditionsmarke Land Rover schaffte nach der Eingliederung in den Ford-Konzern mit Rang 32 erstmals den Sprung in die Wertung. Stabil präsentieren sich die Hersteller aus dem asiatischen Raum. Der größte Sprung gelang Kia von Rang 28 auf 25.

In den einzelnen Kategorien gab es mit Ausnahme der Techniktrends an der Spitze keine Veränderungen: Porsche liefert weiterhin die Topwerte in den Bereichen Fahrzeugqualität und Unternehmensleistung. In den Segmenten Markenimage und Markentrends setzt Mercedes die Maßstäbe. Bei der Marktstärke hat nach wie vor VW die Nase weit vorn.

Hintergrund
Der AutoMarxX wird seit 2001 vom ADAC zusammen mit dem Center of Automotive Research (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen erstellt. Er bewertet die in Deutschland wichtigsten Automarken unter verschiedenen, unterschiedlich gewichteten Gesichtspunkten. Dabei fließen langfristig wirkende Strukturdaten, wie etwa das Marken-Image oder die durch die ADAC-Pannenstatistik gemessene Produktqualität der Pkw ebenso ein, wie kurzlebige Marktdaten und repräsentative Umfragen unter ADAC-Mitgliedern.

www.adac.de

Kommunikation

Hype um BVG-Sneaker: adidas-Treter bei Ebay schon vor Verkaufsstart für 8.147,97 Euro im Angebot

Die Macher von Jung von Matt dürften zufrieden sein. Diese Werbeaktion mobilisierte die Medien und die Konsumenten gleichermaßen. Seit dem heutigen Dienstag ist der Adidas Sneaker EQT-Support 93/Berlin, der gleichzeitig als BVG-Jahreskarte funktioniert, im Handel. Seit dem Wochenende bereits kampieren Fans vor den zwei Verkaufsläden in der Hauptstadt und vor dem Verkaufsstart wird der Turnschuh bei Ebay für über 8.000 Euro angeboten. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Detroit Motor Show 2018: Der Bedeutungsverlust von Detroit ist größer als bei anderen Automessen

Vom 13. bis zum 28. Januar startet in Detroit das Autojahr 2018 mit…

Werbeanzeige

Werbeanzeige