Suche

Werbeanzeige

Data-Management-Software integriert soziale Analysefunktionen

Für gute Kundenbeziehungen müssen Unternehmen zeigen, „dass sie ihre Kunden und deren Bedürfnisse verstehen“, betont der Präsident von Pitney Bowes Software, John O'Hara. Das Unternehmen stellt jetzt die neueste Version seiner Datenmanagementplattform „Spectrum“ vor. Sie unterstützt das Master Data Management (MDM) und bietet analytische Funktionen, um komplexe Datenbeziehungen und -hierarchien interner Unternehmensdaten herzustellen, zu analysieren und intelligent zu nutzen.

Werbeanzeige

Die Informationsbasis wird nun um externe Daten erweitert, wie sie zum Beispiel in sozialen Netzwerken oder im Rahmen von Big-Data-Umgebungen vorkommen. So integriert Pitney Bowes Software (PBS) die Themen Datenqualität, Datenintegration und Master Data Management (MDM) mit räumlichen, sozialen und prädiktiven Analysefunktionen zu einer einzigen Lösung. Durch diese Kombination liefert die Software aussagekräftige Informationen für eine kanalübergreifende, effektive Kundeninteraktion und -kommunikation.

Verlässliche Datenbasis

PBS weist darauf hin, dass die Marktforscher von Gartner für den weltweiten MDM-Markt im Jahr 2015 Umsätze in Höhe von 3,2 Milliarden US-Dollar prognostizieren. Dies bedeute eine jährliche Wachstumsrate von 19,1 Prozent. Gartner stelle zudem fest, dass die Erstellung, Verwaltung und Nutzung einer einzigen, vertrauenswürdigen, gemeinsam verwendbaren Datenbasis als Voraussetzung für reibungslose Geschäftsprozesse und eine fundierte Entscheidungsfindung zunehmend an Bedeutung gewinnt. Spectrum MDM biete als Antwort auf diese Anforderung eine flexible Lösung, die rasch implementiert werden kann.

Die Plattform erstellt beziehungsorientierte MDM-Ansichten der essenziellen Daten eines Unternehmens über verschiedene Prozesse, Rollen, Domänen, Hierarchien und Interaktionen hinweg. So erhalten Unternehmen detaillierte Informationen über Personen und deren Einflusskreis beziehungsweise Bedeutung in einem Netzwerk. Außerdem kann die Kundenfluktuation prognostiziert werden und es lassen sich neue Preisstrategien entwickeln und Produktempfehlungen aussprechen. Auch verdeckte Beziehungen und Muster von Betrugsfällen können aufgedeckt werden, wodurch sich die Risiken für das Unternehmen verringern. Die Informationen werden über visuelle Analysen, Webservices oder Ereignistrigger bereitgestellt und unterstützen auf diese Weise sowohl die betrieblichen als auch die analytischen Anforderungen von Unternehmen.

Flexible Datenmodellierungs-Funktionen

Mit Spectrum MDM erhalten Benutzer intuitive, flexible Datenmodellierungs-Funktionen, die nicht an ein vordefiniertes Schema gebunden sind. Wie PBS betont, können Unternehmen schneller und flexibler ihr Master Data Management beginnen als bei anderen vergleichbaren Lösungen. Die Plattform amortisiere sich daher früher und berge geringere Risiken als eine große, aufwendige Implementierung.

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige