Suche

Anzeige

CRM-Software steht vor einem Comeback

Laut einer Umfrage des IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmens Gartner werden die Ausgaben für Customer Relationship Management Software (CRM) in diesem Jahr das größte Wachstum innerhalb des Marktes für Anwendungssoftware ausweisen. Damit rückt CRM wieder in den Mittelpunkt des Interesses bei den IT-Verantwortlichen.

Anzeige

Anfang 2000 hatte der Markt eine stürmische Entwicklung erlebt. Danach verschwand das Thema von der Bildfläche – bis zu diesem Jahr. Insgesamt 42 Prozent der 1 500 Befragten in 40 Ländern geben für 2011 an, ihre Budgets für CRM zu erhöhen. Zum Vergleich: Für Enterprise Resource Planing (ERP) sind es 36 Prozent.

„Wir erwarten, dass sich der CRM-Markt wieder erholt, da das Verbrauchervertrauen wieder zurückgekehrt ist und der Fokus in den Unternehmen wieder auf Gewinnsteigerung und nicht auf Kostenreduzierung liegt“, betont Gartner-Analyst Hai Hong Swinehart.

Weitere Bereiche, in denen investiert wird, sind Online-Channel-Lösungen, Software-as-a-service (Saas) oder Technologien, die die Kundenloyalität managen helfen. Gerade durch aktuelle Strömungen wie Customer Experience- oder Customer Journey-Betrachtungen, aber auch Themen wie Kunden-Communities und soziale Netzwerke, wird CRM wieder wichtiger.

Saas ist zudem ein weiterer Treiber der Entwicklung, da auf diese Weise auch für mittelständische Unternehmen einstmals sehr teure Lösungen erschwinglich werden. Denn bei diesem Konzept können IT-Lösungen flexibel webbasiert abonniert werden. SaaS soll nach Gartner bis 2014 rund 32 Prozent des gesamten CRM-Marktes ausmachen.

www.gartner.com/resId=1528818

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Mensch, Moral, Maschine“: BVDW will Debatte über digitale Ethik anstoßen

Der BVDW fordert gerichtliche Überprüfbarkeit algorithmischer Entscheidungen. So heißt es in dem am…

Abo statt Eigentum – die Netflix-Generation honoriert die Flexibilität von Auto-Abos

Die positiven Erfahrungen insbesondere jüngerer Menschen mit Spotify, Netflix und Co. beflügeln offensichtlich…

„Digitale Gangster“: Britische Parlamentarier fordern strengere Datenschutz-Regeln für Facebook

Facebook hat nach Einschätzung des britischen Parlaments «vorsätzlich und wissentlich» gegen Datenschutz- und Wettbewerbsrecht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige