Suche

Werbeanzeige

Coca Cola setzt erfolgreichen Werbespot ab

Achselschweiß gehört in den USA nicht auf eine Getränke-Dose. Coca Cola Co., einer der weltweit größten Softdrink-Hersteller, hat seinen derzeit erfolgreichsten Werbespot ("Buddies") zurückgezogen.

Werbeanzeige

Grund dafür ist ein schwelender Streit im Unternehmen zwischen Traditionalisten und neuen Marketing-Verantwortlichen. Stein des Anstoßes: In einem Werbespot hält ein Sportler eine Cola-Dose unter seine Achselhöhle und reicht sie dann seinem Kollegen weiter. „Zu unappetitlich“ und „zu weit von der Marke entfernt“, befindet Donald Keough. Der Coke-Director und ehemaliger Präsident sah „Buddies“ zufällig bei einem Golf-Turnier.

Der Werbespot wurde eigentlich für ein College-Basketball-Turnier konzipiert und sollte drei Monate on-air sein. Wie Wall Street Journal jetzt meldet, soll nach zwei Wochen Schluss sein, und das, obwohl sich der Spot zu einem Dauerrenner entwickelt und die für Coke-Spots besten Recall- und Recognition-Werte seit zehn Jahren aufweist.

Der Fall zeigt den Generationenkonflikt bei der Umsetzung einer einheitlichen Marketing-Strategie. Mit dem im vergangenen Jahr auf 129 Millionen Dollar – von ursprünglich 210 Millionen Dollar im Jahr 2000 – gesenkten Werbebudget für Coke-Classic sollen künftig vermehrt Teenager angesprochen werden. pte

Der Spot ist als Download abrufbar unter

www2.coca-cola.com/presscenter/av_advertising.html

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Der Kampf gegen Ad Fraud: Das Markenrisiko in Deutschland steigt

Die digitale Werbebranche kämpft weiterhin mit Ad Fraud und markenunsicheren Umfeldern. Das ergab…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige