Suche

Anzeige

Coca Cola setzt erfolgreichen Werbespot ab

Achselschweiß gehört in den USA nicht auf eine Getränke-Dose. Coca Cola Co., einer der weltweit größten Softdrink-Hersteller, hat seinen derzeit erfolgreichsten Werbespot ("Buddies") zurückgezogen.

Anzeige

Grund dafür ist ein schwelender Streit im Unternehmen zwischen Traditionalisten und neuen Marketing-Verantwortlichen. Stein des Anstoßes: In einem Werbespot hält ein Sportler eine Cola-Dose unter seine Achselhöhle und reicht sie dann seinem Kollegen weiter. „Zu unappetitlich“ und „zu weit von der Marke entfernt“, befindet Donald Keough. Der Coke-Director und ehemaliger Präsident sah „Buddies“ zufällig bei einem Golf-Turnier.

Der Werbespot wurde eigentlich für ein College-Basketball-Turnier konzipiert und sollte drei Monate on-air sein. Wie Wall Street Journal jetzt meldet, soll nach zwei Wochen Schluss sein, und das, obwohl sich der Spot zu einem Dauerrenner entwickelt und die für Coke-Spots besten Recall- und Recognition-Werte seit zehn Jahren aufweist.

Der Fall zeigt den Generationenkonflikt bei der Umsetzung einer einheitlichen Marketing-Strategie. Mit dem im vergangenen Jahr auf 129 Millionen Dollar – von ursprünglich 210 Millionen Dollar im Jahr 2000 – gesenkten Werbebudget für Coke-Classic sollen künftig vermehrt Teenager angesprochen werden. pte

Der Spot ist als Download abrufbar unter

www2.coca-cola.com/presscenter/av_advertising.html

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige