Suche

Anzeige

CMOs halten digitales Marketing für wirksam

Die Digitalisierung hat großen Einfluss auf das Marketing. Eine neue Studie von Accenture zeigt, dass fast vier von fünf Marketingverantwortlichen glauben, dass Big Data sowie digitale und mobile Technologien das Marketing in den nächsten fünf Jahren grundlegend verändern werden.

Anzeige

Konkret sind 42 Prozent der Befragten überzeugt, dass die Auswertung großer Mengen von Daten (Analytics) bald eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiches Marketing sein wird. Derzeit ist allerdings nur etwa die Hälfte der Chief Marketing Officers (CMOs) mit den dafür nötigen analytischen Fähigkeiten in ihrem Unternehmen zufrieden.

Die Marketingexperten sind zudem von der Wirksamkeit von digitalem Marketing überzeugt, so ein weiteres Ergebnis der Studie: 61 Prozent glauben, dass die Suchmaschinenoptimierung zu guten Marketing-Ergebnissen führt; 59 Prozent halten die Kundenansprache über klassische Onlinewerbung für effektiv, 58 Prozent erachten Marketing über mobile Kanäle als sinnvoll und 56 Prozent glauben dasselbe für Social-Media-Portale.

Umschichtungen im Marketingbudget

Das hat auch Auswirkungen auf das Marketingbudget – klassische Kanäle verlieren an Bedeutung: 37 Prozent der Umfrageteilnehmer geben an, dass die Kundenansprache über digitale Kanäle bis 2019 drei Viertel des Marketingbudgets ausmachen wird. Immerhin 35 Prozent der CMOs meinen, dass bis dahin die Hälfte ihres Budgets für das Marketing über mobile Kanäle ausgegeben wird.

Mit diesen Veränderungen im Marketing wären die CMOs auch in einer guten Position, zu den führenden digitalen Innovatoren im Unternehmen aufzusteigen. Allerdings findet diese neue Rollenaufteilung laut einer weiteren Accenture-Umfrage bei den Kollegen in der Vorstandsebene keine Unterstützung: 35 Prozent der befragten Vorstände sehen den CEO in der Verantwortung für die digitale Strategie eines Unternehmens, 23 Prozent den Chief Technology Officer (CTO) und 22 Prozent den Chief Information Officer (CIO). Nur ein Prozent aller Vorstandsmitglieder glaubt, dass der CMO dafür geeignet wäre.

Für die „CMO Insights“ von Accenture wurden 581 Marketingverantwortliche weltweit befragt.
Weitere Informationen zu den Studienergebnissen sind in einer Infografik aufbereitet, die Sie hier downloaden können. (Accenture/asc)

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige