Werbeanzeige

Clips: Apple launcht neue Social-Video-App für die Snapchat-und Instagram-Generation

Mit Clips hofiert Apple die Instagram- und Snapchat-Kids

Nicht nur neue Hardware hat Apple angekündigt – auch eine neue Video-App namens "Clips". iOS-Nutzer können damit ab April Video-Aufnahmen, Fotos und Musik zu Video-Clips zusammenführen und in der Nachrichten-App oder in sozialen Netzwerken teilen. Apple versucht mit Clips, für die Snapchat- und Instagram-Generation relevant zu bleiben, ohne seine Stammklientel zusätzlich zu nerven – Clips erscheint nämlich nicht als Teil der Kamera-App sondern als eigenständige App.

Werbeanzeige

Der Siegeszug der Video-Stories auf Snapchat und Instagram hat die Techwelt verändert: Kleine Video-Schnipsel, untermalt mit Filtern, Stickern und Sprechblasen sind anno 2017 der eigentliche Rohstoff der sozialen Netzwerke.

Dass Apple mehr sein möchte als nur der Gadget-Hersteller, der die Teens und Twens mit Gadgets beliefert, mit denen sie coolen Content für die sozialen Netzwerke produzieren, war in den vergangenen Jahren immer wieder sporadisch zu erkennen.

Etwa, als Steve  Jobs 2010 das vollkommen verunglückte Musik-Social Network Ping vorstellte oder vor einem Jahr, als Apple auf seiner Entwicklermesse WWDC der Nachrichten-App eine Generalüberholung in Richtung von Snapchat verpasste.

Apple launcht eigenständige Video-App, die Social Media-Trends des vergangenen Jahres Rechnung trägt

Den Trend setzte Apple nun für Video-Inhalte fort, wie der Techpionier heute im Rahmen mehrerer Produktankündigungen mitteilte. „Clips“ heißt die neue Video-App, die Apple Anfang April als eigenständige App launchen wird, um die knapp eine Milliarde iOS-Nutzer mit den zusätzlichen Funktionen nicht zu überfordern, wie der viel zitierte Wagnisfinanzierer Ben Evans anmerkte.

There’s a limit to how radical Apple (or Google) can be in core apps like calendar or camera. Unlike Snap, need to serve a billion users 1/

So they need to break out interesting ideas into separate apps. But then they compete with everything else in the app store 2/

I wonder how much of Apple Clips was in internal slides arguing for an app store within the camera app that’s now not happening </>

„Clips gibt iPhone- und iPad-Nutzern eine noch nie dagewesene Möglichkeit, sich durch Videos auszudrücken und ist unglaublich einfach zu bedienen,“ erklärte Susan Prescott, Vizepräsidentin des Produktmarketings der Apps, heute den Überraschungslaunch.

© Apple

Mit der Clips-App können iOS-Nutzer Video-Aufnahmen, Fotos und Musik zu Video-Clips zusammenzuführen und in der Nachrichten-App oder in sozialen Netzwerken teilen. Um für die Instagram-Generation relevant zu bleiben, bietet Clips zahlreiche Zusatzoptionen wie Filter, Sprechblasen und Emojis an, die dem Hype um Snapchat, Prisma und MSQRD im vergangenen Jahr Rechnung tragen.

Live Titel: Animierte Bildunterschriften mit der Stimme erstellen

Clips führt außerdem die Funktion „Live Titel“ ein, mit der Nutzer animierte Bildunterschriften und Titel ausschließlich mit ihrer Stimme erstellen können. Lustige Effekte beinhalten Comic-Buch-Filter, Sprechblasen, Formen und animierte Vollbild-Poster, die laut Apple dabei helfen sollen, „die eigene Persönlichkeit in den mit Clips erstellten Videos hervorzuheben“.

„Die Effekte, Filter und einzigartigen neuen Live Titel, die wir für Clips entwickelt haben, ermöglichen es jedem, großartig aussehende und leicht zu teilende Videos mit nur ein paar Klicks zu erstellen“, wirbt Susan Prescott im begleitenden Presse-Statement weiter. Dem zu Bloomberg gewechselten Apple-Kenner Marc Gurman ist ein einer weiterer Scoop gelungen: Der frühere Chefredakteur von 9to5Mac hatte Apples neue Video-App bereits im vergangenen August vorausgesagt.

Kommunikation

Bilanz zur f8: Virtual Reality, Bots und 360-Grad-Kameras sind die Trends, die Sie sich merken sollten

Zwei vollgepackte Tage mit Produktankündigungen und strategischen Visionen: Auf der diesjährigen Facebook-Entwicklerkonferenz F8 erlebten die über 4.000 Teilnehmer im McEnery Convention Center im kalifornischen San José wieder ein Feuerwerk an Neuheiten. Jan Brockmann von der Duisburger Performance-Marketing-Agentur metapeople hat sich einige angeschaut und überlegt, was dies für das Marketing bedeuten kann. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die neue Europäische-Datenschutz-Grundverordnung: Schreckgespenst mit positiver Wirkung?

Im Mai 2018 tritt die Europäische-Datenschutz-Grundverordnung für alle europäischen Mitgliedsstaaten in Kraft. Mit…

f8-Konferenz: Facebook wettet auf Augmented Reality und den Messenger

Es ist wieder so weit: Alljährlich gibt Mark Zuckerberg auf der Entwicklerkonferenz f8…

Videos im Marketing: Das sind die fünf häufigsten Bewegtbild-Missverständnisse

Bewegtbild ist für viele Unternehmen das Mittel der Wahl, um Markenbotschaften zu transportieren,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige