Suche

Anzeige

Bioqualität kommt auch in der Weißen Linie gut voran

Das Marketing-Informationsunternehmen ACNielsen berichtet von einem anhaltenden Wachstum bei Bioprodukten. Einer Analyse des Instituts zufolge setzten Händler im vergangenen Jahr 40 Prozent mehr Bioprodukte um. Gegenüber 2005 habe sich der Umsatz sogar verdoppelt.

Anzeige

Diese Entwicklung gelte fast parallel für den Absatz, heißt es in dem Bericht. Gegenüber dem Vorjahr sei der Absatz der Bioprodukte um mehr als ein Drittel gestiegen, im Vergleich zu 2005 um nicht ganz die Hälfte. Als Wachstumstreiber zeigten sich einmal mehr die Discounter inklusive Aldi.

Auch die Umsatzanteile der Bioprodukte an der jeweiligen Warengruppe hätten sich positiv entwickelt, allerdings mit starken Schwankungen zwischen den Warengruppen: Beim Gemüsesaft sei inzwischen die 30-Prozent-Marke in Sicht, während Joghurt, Fruchtsäfte, Butter, Süßgebäck und Quark noch Bioanteile deutlich unter 5 Prozent verzeichneten. Bei allen Warengruppen sei jedoch der Bioanteil (Basis Umsatz) im letzten Jahr mehr oder weniger deutlich gestiegen.

Unter dem Strich käme die Bioqualität auch in der Weißen Linie gut voran. Nachdem Aldi 2007 Bioprodukte ins Sortiment genommen habe, sei der Umsatz mit Bioprodukten um fast 50 Prozent gestiegen, davon sei knapp ein Viertel auf Aldi zurückzuführen. „Da inzwischen nahezu alle Verbrauchermärkte und auch Discounter in der Weißen Linie Produkte in Bioqualität aufgeschaltet haben, werden diese Wachstumsraten 2008 nicht mehr ganz so steil ausfallen wie 2007“, räumt Brigitte Arndt-Rausch, ACNielsen-Expertin für Bioprodukte, ein.

Dennoch signalisiert die Studie ein ungebrochenes Verbraucherinteresse an Bioprodukten: 37 Prozent der Haushalte geben an, beim Kochen so oft wie möglich Zutaten aus biologischem Anbau und frische Kräuter zu nutzen. Insbesondere ältere Haushalte ohne Kinder (das leere Nest) und alleinstehende Senioren stimmen dieser Aussage zu.

www.acnielsen.de

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook droht Milliarden-Datenschutzstrafe in den USA 

Facebook könnte sich laut einem Zeitungsbericht auf eine Milliardenstrafe in den USA einlassen, um…

Nach Kritik von Politikern und Anwohnern: Amazon streicht Plan für zweites Hauptquartier in New York 

Amazons Suche nach einem „zweiten Hauptquartier“ in den USA ist zu einem landesweiten…

Levi’s 2. Börsengang: Warum die Jeans-Kultmarke in der launigen Modeindustrie weiter profitabel ist

Es ist der Inbegriff der Jeans: Levi's. Das vor 145 Jahren gegründete US-Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige