Suche

Anzeige

Bilstein wird zur „Marke des Jahrhunderts“ gewählt

Im Oktober wurde der deutsche Markenpreis 2010 „Marke des Jahrhunderts" verliehen. Als Erfinder des Einrohr-Gasdruck-Stoßdämpfers erhält Bilstein die begehrte Auszeichnung in der Kategorie „Stoßdämpfer“ und gehört damit ab sofort zu den 250 deutschen „Marken des Jahrhunderts".

Anzeige

Die Benennung von Bilstein als Anbieter von technologisch hochwertigen Stoßdämpfern, Federn und Stabilisatoren ist für das Unternehmen eine wichtige Bestätigung der hohen Qualität und Leistung im Bereich der Fahrwerktechnik. Auf die Marke würden Automobilhersteller weltweit vertrauen, die in der Serienproduktion auf Innovationskraft und Qualität der Fahrwerke setzen. Überreicht wurde der Preis von Dr. Florian Langenscheidt, der mit seiner Verlagstochter „Deutsche Standards“ das Begleitbuch „Marken des Jahrhunderts“ herausgibt. „Alle ausgezeichneten Marken stehen für ihre gesamte Branche. Wer an eine Branche denkt, denkt an diese jeweilige Marke“, wie Dr. Langenscheidt in seiner Laudatio bekräftigte.

Der Fachbeirat des Markenpreises besteht aus Repräsentanten renommierter Institutionen wie der absatzwirtschaft, dem Deutschen Marketing Verband, Mombergers Brand Net, Publicis sowie The Boston Consulting Group und Personen wie Jean-Remy von Matt und Prof. Dr. Herbert Meffert. pte

www.deutsche-standards.de,
www.bilstein.de

Digital

Snapchat wird zur visuellen Produktsuchmaschine für Amazon

Die Gerüchte um eine Kooperation zwischen Snapchat mit dem Online-Kaufhaus Amazon haben sich bewahrheitet. Seit dieser Woche erkennt die Snapchat-Kamera Produkte oder Barcodes automatisch und bietet dazu passende Amazon-Artikel an. Die Kauffunktion soll den Nutzern nach und nach zur Verfügung gestellt werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Käsefondue bis Riesenrad: Wie Messen zur riesigen Erlebniswelt werden

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige