Suche

Anzeige

BILD macht Handy-Kontakt attraktiv

Heute führt die Zeitungsgruppe BILD deutschlandweit einen Handy-Tarif ein, über den Nutzer günstig für zehn Cent pro Minute in alle Netze telefonieren. Der Clou: Mit ihm lässt sich das Mobilportal der Gruppe kostenlos nutzen.

Anzeige

Die Auslobung: „Egal, ob es um Sport, Wetter, News oder Leute geht, BILDmobil bringt Mobiltelefonierer immer auf den neuesten Stand.“ In BILD-Zeitungs-typischer Verkürzung formuliert BBDO Berlin, die die große Launch-Kampagne zum neuen Prepaid-Tarif entwickelt: „BILD wird Handy“. Ebenso plakativ, direkt und aufmerksamkeitsstark erfolge die visuelle Umsetzung, erklären die Werber.

So sieht man in dem TV-Spot „Flughafen“ Menschen, die statt mit in ihren Handys mit zusammengerollten BILD-Zeitungen telefonieren – als sei dies die normalste Sache der Welt. Das kommt einem Reisenden äußerst befremdlich vor. Auch er zieht irgendeine Zeitung hervor und meldet sich mit einem schüchternen „Hallo“. Nichts passiert. Dann folgt die Auflösung: „Das kann nur BILD. Prepaid telefonieren in alle Netze. Plus BILD-Internet auf dem Handy für null Euro.“

Der 28-Sekünder und ein weiterer TV-Spot, in dem eine Putzfrau mit ihrer BILD-Zeitung telefoniert, laufen auf ARD und ZDF sowie allen reichweitenstarken Privatsendern. Parallel sollen Citylight-Poster und Anzeigen in BILD sowie weiteren großen Tageszeitungen und Publikumstiteln für größtmögliche Aufmerksamkeit sorgen. Im Zentrum der sechs geschalteten Motive steht das Key-visual, die zum Handy umfunktionierte BILD-Zeitung.

www.bbdo.de

www.bild.de

Digital

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) eine Umfrage unter seinen Mitglieder zu den wirtschaftlichen Folgen durchgeführt. Umsatzrückgang und zeitlicher wie bürokratischer Aufwand bei der Umsetzung seien enorm, so das Ergebnis. "Die wirtschaftlichen Folgen wurden vom Gesetzgeber unzureichend bedacht", sagt der DDV und fordert Anpassungen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Gegen Wandel nicht versichert: Die Digitalisierung der Versicherungsbranche

Niedrige Zinsen, eine alternde Gesellschaft, eine Monsterbürokratie und nun auch noch die Digitalisierung:…

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige