Suche

Anzeige

Banken und Sparkassen genießen hohen Wiedererkennungswert

Die aktuelle Geo-Studie „Imagery 4“ hat die Claim Awareness untersucht, die die gestützte Bekanntheit ausgewählter Werbe-Claims erfasst und geprüft, ob die jeweiligen Claims der richtigen Marke zugeordnet werden. Ergebnis: Ausgerechnet die Sparkassen liegen hier in der Top-Position.

Anzeige

An der Spitze stehen die Sparkassen, deren Claim „Wenn‘s ums Geld geht…“ auf eine Bekanntheit von 95 Prozent kommt und von 92 Prozent der befragten Männer und Frauen korrekt zugeordnet wird. Auf Platz zwei folgt die Volks- und Raiffeisenbank („Wir machen den Weg frei“) deren Werbespruch 91 Prozent kennen und 80 Prozent richtig zuordnen. Es folgen Visa, R+V-Versicherungen und die Dresdner Bank. „Freude am Fahren“ von BMW kennen 61 Prozent und ordnen 43 Prozent korrekt zu. Im Ranking der Autohersteller folgen Citroën, Audi, Ford und Mercedes Benz.

Beim Blick auf die richtige Zuordnung der jeweiligen Logos zeigt sich folgendes Bild: 99 Prozent wissen, für welche Marke der Mercedes-Stern steht, 97 Prozent ordnen das BMW-Signet richtig zu. Ähnlich hohe Werte erreichen Audi (96 Prozent), Opel (95 Prozent) und die Lufthansa (90 Prozent). Mit 98 Prozent erreicht das Logo der Sparkassen einen Spitzenwert, die übrigen erfassten Finanzunternehmen kommen auf Werte zwischen 57 und 70 Prozent.

„Imagery 4“ ist unter Tel. 040/3703-2932 beziehungsweise -3017 und per Mail unter anzeigen@geo.de zu bestellen.

www.geo.de

Digital

WeChat-Mutter Tencent spürt Chinas Wachstumskrise – und streicht Marketing-Budget zusammen

Jede Serie geht einmal zu Ende – auch die von Chinas Vorzeige-Internetkonzern Tencent. Die WeChat-Mutter musste gestern bei Vorlage ihrer Geschäftsbilanz für das abgelaufene Quartal den größten Gewinneinbruch in 15 Jahren eingestehen. Das nach Alibaba zweitwertvollste Unternehmen des asiatischen Riesenreichs leidet unter den Restriktionen der Regierung gegen Spielsucht. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige