Suche

Anzeige

Außenwerbung behauptet sich trotz Werbekrise

Deutschlands Werbungtreibende haben in den ersten drei Quartalen des Jahres 2009 insgesamt 657 Millionen Euro in die klassischen Plakatmedien investiert. Dies entspricht einem Plus von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie die Erhebung des Bruttowerbemarktes der Above-the-Line-Medien von Nielsen Media Research belegt.

Anzeige

Damit schneidet das Medium „Plakat“ nicht nur besser als der mit minus 2,4 Prozent rückläufige Gesamtwerbemarkt ab, sondern ist darüber hinaus aufgrund seiner Abverkaufsqualitäten wachstumsstärkstes Medium. „In der aktuellen Werbekrise sind viele Entscheider offen für eine Neujustierung ihres Mediamixes. Davon hat die Außenwerbung in diesem Jahr aufgrund ihrer spezifischen Qualitäten profitiert“, sagt Jan Hardorp, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing beim Außenwerbungskonzern Ströer. Neben hohen Reichweiten und attraktiven Zielgruppen böten Plakate insbesondere Abverkaufsleistung und eine regionale Aussteuerbarkeit in den Starkgebieten.

Die Abverkaufsmedien Radio und Zeitungen hätten mit je 0,8 Prozent eine leichte Steigerung erwirtschaftet. Dagegen hätte TV einen Rückgang von minus 0,2 Prozent, Fachzeitschriften von minus 10 Prozent, Kino von minus 11,5 Prozent und Publikumszeitschriften von minus 14 Prozent hinnehmen müssen. Auf die Abverkaufsstärke von Plakaten hätten vor allem die Branchen Touristik, Telekommunikation und Handel gesetzt, die ihre Plakatwerbeausgaben um mehr als 55 Prozent, rund 51 Prozent beziehungsweise etwa 26 Prozent steigerten.

www.stroeer.de

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige