Werbeanzeige

Apple ist vom iPhone abhängig

Das iPhone hat ein neues Design. Das erste seit der Präsentation des ersten iPhones. Damit reagiert Apple auf die Kritik, andere Betriebssysteme seien dem Unternehmen meilenweit voraus. Apple braucht Erfolg beim iPhone, es ist der wichtigste Umsatzbringer.

Werbeanzeige

Bei Apples WWDC (Worldwide Developer Conference) standen Montagabend die Vorstellungen der neuen Versionen der Apple-Betriebssysteme iOS und Mac OS X im Mittelpunkt. Bei iOS 7 gab es einen radikalen Design-Wechsel. Aber auch in Punkto Funktionalität sind diverse Verbesserungen angekündigt worden.

Die Bedeutung des mobilen Betriebssystems für das Unternehmen kann kaum überschätzt werden. So machen allein iPhone und iPad, die beide mit iOS laufen, über 70 Prozent des Unternehmens-Umsatzes aus.

So hat sich der Apple-Umsatzes, der durch iPhone und iPad generiert wird, entwickelt:

Abbildung: Apples Umsatz durch das iPhone

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Vernetzte Autos: Telekommunikation und Automobil-Hersteller gründen die „5G Automotive Association“

Audi, BMW, Daimler, Ericsson, Huawei, Nokia, Intel und Qualcomm machen gemeinsame Sachen und…

Sky Media-Geschäftsführer im Interview: Zwischen Lagerfeuer und Nischenplatz

Die Sky-Media-Geschäftsführer Thomas Deissenberger und Martin Michel über Reichweitenerfassung, das Zusammenspiel von Inhalt…

Lidl versus Penny versus Aldi: Warum Lidl zurzeit beliebter ist als andere Discounter

Lidl schlägt Aldi beim Kundenmonitor 2016. Und das zum ersten Mal. Und wer…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige