Suche

Werbeanzeige

AOL installiert Pop-Up-Kontrolle

AOL wird in den kommenden zwei Wochen seine Kunden mit einer Software zur Kontrolle von Pop-Up- und Pop-Under-Werbungen ausstatten. Wie das Branchenportal Cnet berichtet, wird die neue Software automatisch bei den weltweit 35 Mio. Abonnenten installiert.

Werbeanzeige

Auch ein direkter Download von der Hompage des Providers ist möglich. Das als Pop-Up Control bezeichnete Tool soll es den Kunden ermöglichen, Pop-Ups mit einem Klick zu entfernen. Es benötigt die neueste Software AOL 8.0. Laut eigenen Angaben zählen Pop-Ups und Pop-Unders neben Spam-Mails zu den Hauptursachen der Verärgerung von AOL-Abonnenten.

Das neue Tool installiert einen Button am Browserfenster, mit dem Pop-Ups von Drittanbietern mit einem Klick entfernt werden können. Die Kontrolle kann auch in verschiedenen Variationen moduliert oder ganz abgeschaltet werden. Gewünschte Pop-Ups oder jene, von sicheren Seiten, können erlaubt werden. Blockiert wird die Mehrheit aller Pop-Ups, mit Ausnahme jener, die mit Java oder Macromedia Flash programmiert wurden. AOL schätzt aber, dass derartige Werbungen nur einen Bruchteil ausmachen. Die eigenen Pop-Ups seien „dramatisch“ reduziert worden. AOL hat im Oktober vergangenen Jahres Pop-Up-Werbungen den Kampf angesagt. (pte.at)

www.aol.com

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige