Suche

Werbeanzeige

Amerikaner boykottieren weiterhin deutsche und französische Produkte

Mehr als ein Drittel aller amerikanischen Verbraucher boykottieren auch nach dem Ende des Irakkrieges weiterhin deutsche und französische Produkte, um damit ihren Unmut über die mangelnde Unterstützung der Verbündeten zum Ausdruck zu bringen.

Werbeanzeige

Dies ist das Ergebnis des zweiten Teils einer insgesamt dreiteiligen Umfrage, für die internationale PR-Agentur Weber Shandwick europäische und amerikanische Verbraucher nach ihrem Kaufverhalten als politisches Ausdrucksmittel befragt haben.

Fazit: 43 Prozent der Befragten gaben an, dass die Rolle Frankreichs während des Irakkriegs dazu führte, dass sie französische Produkte „weniger“ konsumierten als zuvor. Davon gaben 29 Prozent an, dass sie „sehr viel weniger“ geneigt sind, französische Produkte zu konsumieren.

Für deutsche Produkte sind die Ergebnisse nur geringfügig positiver. 36 Prozent der befragten Amerikaner gaben an, dass Deutschlands Haltung zum Irakkrieg sie dazu veranlasst habe, „weniger“ deutsche Produkte zu kaufen, davon 22 Prozent, die „sehr viel weniger“ deutsche Produkte konsumieren.

Damit reagieren amerikanische Verbraucher wesentlich heftiger als französische und deutsche Verbraucher. Ein Vergleich zeigt, dass den 43 Prozent der Amerikaner, die französische Produkte boykottieren, lediglich 17 Prozent der französischen Verbraucher gegenüberstehen, die amerikanische Produkte mit Boykott belegen. Für den Vergleich mit deutschen Verbrauchern gilt: 36 Prozent der anti-deutschen Verbraucher in den USA stehen 13 Prozent der deutschen Verbraucher gegenüber.

Interessanterweise sind es vor allem ältere Amerikaner, die durch ihre Kaufzurückhaltung auf die Politik Deutschlands und Frankreichs reagieren – 49 Prozent der Befragten im Alter von 55-64 und 54 Prozent in der Altersgruppe über 65.


www.webershandwick.com

Weitere Meldung zum Thema:
Irakkrieg schwächt Nachfrage nach amerikanischen und britischen Produkten

Kommunikation

Hype um BVG-Sneaker: adidas-Treter bei Ebay schon vor Verkaufsstart für 8.147,97 Euro im Angebot

Die Macher von Jung von Matt dürften zufrieden sein. Diese Werbeaktion mobilisierte die Medien und die Konsumenten gleichermaßen. Seit dem heutigen Dienstag ist der Adidas Sneaker EQT-Support 93/Berlin, der gleichzeitig als BVG-Jahreskarte funktioniert, im Handel. Seit dem Wochenende bereits kampieren Fans vor den zwei Verkaufsläden in der Hauptstadt und vor dem Verkaufsstart wird der Turnschuh bei Ebay für über 8.000 Euro angeboten. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Detroit Motor Show 2018: Der Bedeutungsverlust von Detroit ist größer als bei anderen Automessen

Vom 13. bis zum 28. Januar startet in Detroit das Autojahr 2018 mit…

Werbeanzeige

Werbeanzeige