Suche

Anzeige

Allegra wird eingestellt

Die monatliche Frauenzeitschrift Allegra wird mit der Juliausgabe eingestellt. Wie die Verlagsleitung mitteilte, gäbe es vor dem Hintergrund der anhaltend schwachen Konjunktur für die Zeitschrift keine ausreichende wirtschaftliche Perspektive.

Anzeige

„Allegra hat in einem hart umkämpften Segment kontinuierlich an Umsatz verloren. Die Situation im Anzeigenmarkt bleibt mittel- und langfristig schwierig“ kommentiert Dr. Andreas Wiele, Vorstand Zeitschriften und Internationales der Axel Springer AG.

Der Verlag gründete die Zeitschrift im März 1995. Schon zwei Jahre später hatte der Titel allen Grund zum Feiern: Die Frauenzeitschrift erreichte 500 000 Leserinnen und Leser und konnte vom Start weg die exklusiven Titel Elle und Marie Claire überbieten. Auch bei den Strukturdaten der Leser gelang damals eine Punktlandung: Der Schwerpunkt der Leserschaft war 20 – 29 Jahre, verfügte über ein hohes Haushaltsnettoeinkommen, war berufstätig und lebte in Großstädten.

Trotz des Rückzugs aufgrund des schwachen Anzeigengeschäfts versichert Wiele, dass der Axel Springer Verlag den Bereich „Frauenzeitschriften“ auch in Zukunft weiter ausbaue.

www.axelspringer.de

Digital

Künstliche Intelligenz für Marken und Händler: Keine Option, sondern ein Muss

Bereits heute haben größere Handelsunternehmen aktive und erfolgreiche Projekte auf KI-Basis umgesetzt. Die erreichbaren Wettbewerbsvorteile und der Einsatz von KI beim Wettbewerber führen zunehmend zu einem Druck bei allen Unternehmen, dem nachzueifern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Die „OMR Aftershow“ im Kölner Bootshaus, zum Abschluss der Dmexco wurde für das…

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige