Suche

Werbeanzeige

90 Prozent der Unternehmen mit einer Content Marketing-Strategie sehen messbare Wirkung

Kommunikationsexperten sehen einen hohen Return on Investment (ROI) bei der Implementierung von Content Marketing-Strategien. So sehen 90 Prozent der Unternehmen mit einer Content Marketing-Strategie erhebliche betriebswirtschaftliche Effekte durch die Erhöhung des Web-Traffics und der Vertriebsaktivität. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Content Marketing: Puncturing the Hype and Getting Practical" der Kommunikationsagentur Waggener Edstrom.

Werbeanzeige

Für die Studie befragte Waggener Edstrom mehr als 150 Marketing- und Kommunikationsentscheider in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Südafrika. Die Untersuchung analysiert die Wahrnehmung von Content Marketing und die potenziellen Auswirkungen auf das Unternehmenswachstum.

Die wichtigsten Ergebnisse

  • Die Mehrheit (85 Prozent) der Kommunikationsexperten nutzen Content Marketing-Strategien, um das Bewusstsein für ihre Marke zu fördern, dicht gefolgt von stärkerer Interaktion mit Kunden (79 Prozent) und dem Erzeugen neuer Leads (77 Prozent).
  • 70 Prozent der Marketers ist sich darüber im Klaren, dass Content Marketing den Umsatz effektiv steigert, dennoch haben 18 Prozent keine aktuellen Pläne, eine Strategie zu implementieren und mehr als ein Drittel (38 Prozent) stellen sich immer noch die Frage, ob dieses Vorgehen einen messbaren ROI liefern kann.
  • Der Mangel an personellen Ressourcen wurde als größte Herausforderung bei der Umsetzung einer wirksamen Kampagne (63 Prozent) genannt, dicht gefolgt von fehlendem Budget (48 Prozent) und mangelnder Expertise bei der Content-Erstellung (41 Prozent).
  • 79 Prozent der Befragten glauben, dass eine starke Content Marketing-Strategie ihnen dabei hilft, soziale Medien effizienter zu nutzen, gefolgt von Video und Animation (70 Prozent) sowie klassischer Berichterstattung (62 Prozent).

Maßnahmen zur Erfolgssteigerung

Die Untersuchung zeigt zudem, dass Unternehmen verschiedene Maßnahmen nutzen, um eine Erfolgssteigerung verfolgen und den Wert guter Inhalte messen zu können. Mehr als drei Viertel (83 Prozent) bestimmen die Wirksamkeit der Inhalte durch den Web-Traffic, während 67 Prozent die Maßnahmen über die Berichterstattung in den Medien und knapp über die Hälfte (56 Prozent) durch Klick-Analyse messen.

„Messbarkeit ist immer der Schlüssel, um den Erfolg von Kommunikations- und Marketing-Programmen aufzuzeigen. Ich würde aber behaupten, dass es vor allem für Content Marketing die Möglichkeit gibt noch genauer zu sein. Durch die sorgfältige Definition unserer Matrixen und das Einbauen zusätzlicher Maßnahmen, um einen Kontext zu erzeugen, entsteht ein detailliertes Bild. Dieses ermöglicht es uns, den ROI nach Abschluss einer Kampagne zu messen und unseren Ansatz währenddessen stetig anzupassen, um eine maximale Wirkung zu erzielen“, kommentiert Ricardo Adame, Corporate Vice President of Global Communication bei AVG Technologies.

Manuel Hüttl, Senior Vice President und General Manager Deutschland, Frankreich und Schweiz bei Waggener Edstrom, ergänzt: „Content Marketing trägt entscheidend dazu bei, die Reputation eines Unternehmens zu stärken. Es gilt, das Thema durchdacht anzugehen: eine sinnvoll aufgesetzte Strategie ist das A und O. Inhalte müssen für die Zielgruppe relevant sein und in den Kanälen stattfinden, die tatsächlich rezipiert werden.“ (Waggener Edstrom Worldwide/de)

Kommunikation

Konjunkturmotor brummt: Deutsche Verbraucher sind weiter in Konsumstimmung – trotz weltwirtschaftlicher Risiken

Die deutschen Verbraucher bleiben auch im Mai dieses Jahres in Hochstimmung und damit eine verlässliche Stütze der Konjunktur in Deutschland. Dies zeigen die gestiegene Konjunktur- und Einkommenserwartung. Die Anschaffungsneigung war dagegen auf weiterhin hohem Niveau leicht rückläufig. In seiner Prognose für Juni sieht GfK das Konsumklima bei 10,4 Punkten und damit 0,2 Zähler höher als im Mai. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Die Gender-Diskussion ist noch lange nicht beendet“

Das Thema Gender-Marketing wird derzeit kontrovers diskutiert. Nicht umsonst macht der Marketingclub Hamburg,…

Werber Gerald Hensel: „Marken müssen ein politisches Selbstverständnis entwickeln“

Wie politisch müssen Marken sein? Mit #KeinGeldfürRechts führte der Werber und Politologe Gerald…

Recht auf Eigenreparatur: Technologieriesen wehren sich gegen Einführung des „Fair Repair Act“

Nutzer wollen selbst entscheiden bei wem sie ihre Smartphones reparieren lassen. Nicht nur…

Werbeanzeige

Werbeanzeige