Suche

Anzeige

90 Prozent aller Onliner mindestens ein Mal pro Woche im Netz

44 Prozent aller Deutschen (weitester Nutzerkreis, WNK) nutzen mittlerweile das Internet, in absolu­ten Zahlen sind diese 23,99 Mio. Menschen. Das ergab die Auswertung der 2. Teilwelle des Online-Reichweiten-Monitors (ORM), den die AGIREV (Arbeits­gemein­schaft Internet Research e.V.), deren Ergebnisse jetzt präsentiert wurden.

Anzeige

In einer durchschnittlichen Woche sind 21,27 Mio. Deutsche online und täglich durchschnittlich über 13 Mio., also nahezu ein Viertel der 14 bis 69-jährigen Bevölkerung und mit 56 Proezent über die Hälfte der Online-Nutzer.

Das höchste Nutzungsinteresse im Netz besteht an Nachrichten zum Weltgeschehen (44%), gefolgt von Informationen zu Computer-Programmen (37%), über Musik (36%) und zu Telekommunikation (35%).

Was den E-Commerce betrifft, so ist den bereits knapp 13,5 Millionen Online-Shoppern in Deutsch­land, die innerhalb der letzten 12 Monate mindestens ein Produkt im Internet bestellt haben, die Zuverlässigkeit der Anbieter am wichtigsten. Rund 73 Prozent der Webshopper kaufen online ein, um die Dienstleistungswüste im stationären Handel in Deutschland zu umgehen. Und 60 Prozent der Netzeinkäufer informieren sich bei Neuanschaffungen zuerst im Internet, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

Eckdaten des ORM 2002 II

Der ORM 2002 II beschreibt das generelle Online- bzw. Internet-Nutzungsverhalten in der Grundgesamtheit. Insoweit ist der Fragenkatalog gegenüber dem ORM 2002 I unverändert geblieben. Die Stichprobe des ORM 2002 II umfasst insgesamt 13.118 Interviews. Die Feldzeit dauerte vom 15.10.01 bis 02.12.01 und vom 16.01.02 bis 26.05.02. Durchgeführt wurden die Befragun­gen von den Instituten GfK Media­forschung, Nürnberg, IPSOS, Hamburg, und NFO Infratest, München. Die Interviews fanden in Form von CAP(Computer Assisted Personal)-Interviews statt. Der Einsatz von Laptops bei der Interviewdurchführung ermöglicht die Präsentation des Frage­bogens und der Erinnerungshilfen in sehr online-affiner Weise.

Mehr Zahlen unter www.agirev.de

Digital

Tik Tok-Hype: Diese App lässt Teenager durchdrehen

Man muss nicht alles verstehen: Welche App erreicht über eine halbe Milliarde Nutzer mit Videoschnipseln, in denen Teenager so tun, als würden sie Popsongs nachsingen? Facebook? Instagram? Snapchat? Weit gefehlt! Tik Tok ist die App der Stunde – zumindest für Jugendliche. In Deutschland bis zur Übernahme als Musical.ly bekannt, explodiert die Viral-App unter dem neuen Besitzer Bytedance vor allem in Asien weiter – und fasziniert die werbertreibende Wirtschaft. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Mensch, Moral, Maschine“: BVDW will Debatte über digitale Ethik anstoßen

Der BVDW fordert gerichtliche Überprüfbarkeit algorithmischer Entscheidungen. So heißt es in dem am…

Abo statt Eigentum – die Netflix-Generation honoriert die Flexibilität von Auto-Abos

Die positiven Erfahrungen insbesondere jüngerer Menschen mit Spotify, Netflix und Co. beflügeln offensichtlich…

„Digitale Gangster“: Britische Parlamentarier fordern strengere Datenschutz-Regeln für Facebook

Facebook hat nach Einschätzung des britischen Parlaments «vorsätzlich und wissentlich» gegen Datenschutz- und Wettbewerbsrecht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige