Suche

Anzeige

Zendesk integriert Kundensupport über Facebook

Cloud-basierte Help Desk Software bietet das Unternehmen Zendesk an. Neu auf den Markt gebracht hat es jetzt Zendesk für Facebook. Das neue Angebot ermöglicht es Kundensupport-Teams, mit Facebook Nutzern außerhalb von Zendesk zu kommunizieren. Im Dienste der Kundenzufriedenheit könne sogar dann agiert werden, wenn der Kunde ausschließlich über Facebook mit einem Unternehmen kommuniziert. CEO Mikkel Svane betont den grundlegenden Wandel in der Kundenbetreuung, der sich durch Dialoge zwischen Unternehmen und Kunden via Social Media vollzogen habe.

Anzeige

„Studien haben ergeben, dass sich selbst die größten Unternehmen lediglich in vereinzelten Fällen mit sozialen Medien auseinandersetzen“, sagt Svane, was wiederum zu unglücklichen Kunden führte. Facebook-Einträge direkt im Kundensupportsystem bearbeiten zu können, erlaube den Mitarbeitern in diesem Bereich, rasch auf die Käufer einzugehen, wodurch Kundenzufriedenheit gewährleistet werden könne. Denn Social Media habe dem Kunden großen Einfluss verschafft. Ein öffentlicher Aufschrei durch Social Media über einen Fehltritt eines Unternehmens kann nach den Worten Svanes „verheerend für ein Geschäft sein“. Unternehmen müssten wachsam sein und sollten prompt reagieren.

Mit Zendesk für Facebook könnten Supportteams schnell auf Facebook Pinnwandeinträge reagieren, ohne Zendesk Interface als Arbeitsumfeld verlassen zu müssen. Die neue Software könne auf einfache Weise die Produktivität ihres Kundensupport-Teams steigern und die Reaktionsfähigkeit verbessern. Sami Rahman, Co-Founder von Snappsforkids, erklärt: „Ein Großteil unserer Nutzer ist auf Facebook aktiv. Fortan können wir noch mehr auf deren Bedürfnisse eingehen, indem wir ihre Pinnwandeinträge mitverfolgen und auf diese antworten.“ Die Unterstützung der Nutzer gelinge mit höherer Effizienz als zuvor. Snappsforkids könne sich voll und ganz auf die Mitglieder konzentrieren, ohne zu technisch zu werden.

www.zendesk.com/facebook

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Warum Recycling in Deutschland eine Reform braucht

Wer seinen Aufschnitt aufgegessen hat, wirft die Plastikverpackung in die Gelbe Tonne. Was…

Wie konnte das passieren … Merle Meier-Holsten?

Von Mondelēz zu Visa. Für Merle Meier-Holsten ist das nur bedingt ein harter…

Digitalexperte Schuwirth wechselt von Audi zu Seat

Sven Schuwirth wird zum 1. Juli neuer Director of Digital Business and Product…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige