Suche

Anzeige

Zeitungen halten Print-Reichweite

Stabile Werte im Tageszeitungsmarkt: Die gedruckten Ausgaben erreichen 44,6 Millionen Leser, allein bei den regionalen Blättern sind es über diesen Kanal täglich 36,1 Millionen Menschen in Deutschland. Das geht aus aktuellen Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hervor.

Anzeige

Die gedruckten Tageszeitungen erreichen auch 2014 auf dem Print-Kanal rund zwei Drittel der Bevölkerung (63,2 Prozent, deutschsprachige Personen ab 14 Jahren, Leser pro Ausgabe). Besonders stark sind die Regionalen Abonnementzeitungen, die allein 36,1 Millionen Leser pro Tag verzeichnen. Das heißt: Mehr als die Hälfte der deutschsprachigen Bürger (51,1 Prozent) nutzt die gedruckte Regionalzeitung. 18,1 Prozent lesen eine Kaufzeitung und 4,7 Prozent der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren greifen zu einer überregionalen Tageszeitung auf Papier.

„Die Mediennutzung verändert sich – dass trotzdem die Reichweite der gedruckten Tageszeitung stabil bleibt, spricht für die Qualität unseres Mediums“, erklärt Alexander Potgeter, Mitglied der Geschäftsleitung der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft.

Print- und Online-Nutzung

Zusätzlich nutzen immer mehr Menschen die digitalen Angebote der Zeitungen online und mobil. So lesen laut AGOF 30,9 Millionen Deutsche online Zeitung (AGOF internet facts 2014-5), und 11,4 Millionen nutzen die mobilen Angebote (AGOF mobile facts-I 2014). Die Zahlen der AGOF beziehen sich auf die Zeitungsleser im durchschnittlichen Monat.

„Die digitale Zeitungsnutzung kommt ,on top’ zur Print-Reichweite“, erklärt Alexander Potgeter. „Digitale Kanäle werden zusätzlich zur Print-Ausgabe gelesen, die Zeitung wird also noch intensiver genutzt. Gleichzeitig erreichen die digitalen Zeitungsangebote neue Leser. Damit bauen die Zeitungen ihre Reichweite weiter aus.“

Reichweite steigt mit Bildungsstand

Die Tageszeitungen erreichen alle Bevölkerungsgruppen in hohem Maße. Aber vor allem in der Premium-Zielgruppe mit einem hohen Bildungsstand ist die Reichweite überdurchschnittlich hoch: 68,4 Prozent der Gutausgebildeten (Fach-/Hochschulreife mit Studium) lesen die gedruckte Zeitung.

Die ma Tageszeitungen ist die maßgebliche Media-Analyse für den deutschen Zeitungsmarkt und liefert Reichweiten und Leserschaftsdaten. Die Studie basiert auf rund 136.000 Fällen und wird von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. in Frankfurt am Main herausgegeben. (ZMG/MM)

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

“Zero-Based Re-Habiting”: Wachstum im New Normal

In vielen Ländern hat der Lockdown mehrere Monate lang angehalten, in manchen hat…

Huawei vs. USA: Rivalen kämpfen um Sanktions-Milliarden

27 Milliarden US-Dollar schwer ist das Loch, das die neuesten US-Sanktionen gegen Huawei…

Mehrweg, Recycling, Kreisläufe: Was tun gegen Verpackungsmüll?

Der Kaffee zum Mitnehmen, das Abendessen vom Lieferservice, der Joghurt in kleinen Einzelportionen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige