Suche

Anzeige

Zahl um 40 Prozent gestiegen

Die Deutsche Post AG sieht trotz der allgemein schlechten Konjunkturlage gute Wachstumschancen beim Verkauf von Produkten über das Internet. Nach einer am 20. November in Bonn vorgestellten Marktstudie stieg nicht nur die Zahl der deutschen Internet-Nutzer im vergangenen Jahr deutschlandweit von 18 auf 24 Mio. an.

Anzeige

Auch die Zahl der Online-Shopper wuchs im Vergleich zur Vorjahresuntersuchung um 40 Prozent auf 14 Mio. im Oktober 2001. Für drei von fünf Internetnutzern ist das Online-Shopping mittlerweile ein fester Bestandteil ihres persönlichen Surfprogramms.

Noch immer zählen Bücher, CDs und Videos zu den beliebtesten Online-Produkten. Anbieter verzeichnen seit einem Jahr allerdings eine deutliche Zunahme der Bestellungen von Bekleidung, Schuhen, Geschenkartikeln, Spielzeug und Blumen und Parfümerieartikeln. Beim Kauf von teuren Konsumartikeln, Fernsehern, Stereoanlagen, Fotoapparaten oder Neuwagen verlassen sich die Bundesbürger der Studie zufolge jedoch noch immer lieber auf die fachkundige Beratung im Geschäft. (ddp)


http://www.postag.de

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Studien der Woche: Sportbranche, Smart Speaker, Direktvertrieb

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Krise von “epischen Dimensionen” im Tourismus – Rettung 2021?

Das Katastrophenjahr 2020 für den Tourismus hat die Reisebranche nahezu abgeschrieben. Jetzt geht…

Die Dmexco naht – 5 Fragen an: Matthias Hach von Comdirect

Als Marketingvorstand der Comdirect Bank beschäftigt sich Matthias Hach intensiv mit auf den…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige